Moor, Meer und Mardorf - Radtour der Kneippianer (22.07.2015)

Wennigsen (Deister): Wennigsen | Am Mittwoch, den 22. Juli, trat der Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. unter der Leitung von Christa Hahne zu einer ca. 50 km langen Radtour kräftig in die Pedalen Richtung Steinhuder Meer mit Besuch des Bauernmarktes in Mardorf. Ausgangspunkt war der S-Bahnhof Neustadt a.R.

Der Radweg verlief entlang der Moorstraße durch das Moorgebiet zwischen Neustadt und der östlichen Meerseite. Diese Straße entstand früher zur Erreichbarkeit von Feuerwehren bei Moorbränden in dieser Region. Teilweise verlief die Strecke durch ehemals baumlose Flächen, inzwischen bedeckt mit Moorwäldern aus Birken, Erlen und Kiefern.

Kurz vor dem „Weissen Berg“ wurde eine Pause eingelegt, um von der Beobachtungsplattform Moorhütte das Meeeres-Panorama quasi vor der Haustür zu genießen. Das 32 qkm große Steinhuder Meer ist der größte Binnensee in Niedersachsen und liegt in der Mitte des 1974 gegründeten Naturparks. Unmittelbar neben dem Steg brütete ein Haubentaucher im mit Röhricht bewachsenen Uferbereich. Ein kunstvoll arrangiertes Schwimmnest auf dem Wasser, gebaut aus Schilfhalmen, welche zwischen die aus dem Wasser herausragenden Pflanzenstängel gelegt werden und sich den wiegenden Wellenbewegungen des Wassers anpasst.

Der 310 km große Naturpark, der sich rund um das Steinhuder Meer erstreckt, gehört zu den attraktivsten Landschaftsregionen Niedersachsens. Er ist aber auch weltweit von großer Bedeutung, da er für zahlreiche Zugvögel eine wichtige Zwischenstation darstellt. Weiter radelten die Teilnehmer entlang des Kite- und Surfstrandes, wo aufgrund des Windes allerhand Betrieb war. Für eine Badepause an den einladenden Sandstränden fehlte jedoch aufgrund der kühlen Witterung die Motivation! Dafür wurde der Bauernmarkt in Mardorf ausgiebig in Beschlag genommen.
Eine Mittagspause im Segelclub Mardorf direkt am Meer ließ dann doch mit zunehmender Sonneneinstrahlung entspannte Urlaubsstimmung aufkommen.

Erneut radelte die Kneippianer auf abwechslungsreichen Radwegen durch Natur- und Landschaftsschutzgebiete, um sich ein wenig mit dem Naturschutz zu beschäftigen, denn nicht nur ausgedehnte Wälder und Moore bietet diese abwechslungsreiche Gegend. Auf den „schwimmenden Wiesen“ Richtung Winzlar, einem riesigen Vogelbiotop war neben Graugänsen, Silberreihern, Falken, Kormoranen auch ein Seeadler zu erblicken. Diese Erkundungsradtour führte durch eine Gegend, in der sich noch seltene Tier- und Pflanzenwelten voll entfalten können.

Im Anschluss an eine Kaffeepause im Jachthafen Idensen fuhren die Kneippfreunde weiter am Kanal entlang bis Haste, um nach dieser herrlichen Tagestour die heimische S-Bahn in Anspruch zu nehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.