Lemmier Walkingfest ist jetzt „Geschichte“ - DRK und MTV Lemmie feierten zusammen den Abschluss

Ortsbürgermeister Hilmar Rump und die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Monika Badstieber (2. von links, 3. von links) gratulieren den erfolgreichen Walkerinnen Dagmar Schulze, Aline Becker (in Vertretung für Fabienne Kliewe), Maike Petereit sowie Marion Hochfeld (von links) und Marie Petereit (vorn).
Zu einer gemeinsamen Veranstaltung auf dem Lemmier Sportplatz hatten jetzt der Lemmier Ortsverein des DRK und der MTV Lemmie eingeladen. Nach der Eröffnung durch die Ortsvereinsvorsitzende Monika Badstieber und Ortsbürgermeister Hilmar Rump ging es dann sportlich weiter. Mit großem Engagement starteten jeweils acht Kinder bei den 200-beziehungsweise 400-Meter-Läufen und bewältigten die für sie vorgegebenen Strecken.

Es siegten Marie Petereit vor Nojus Henkel, Marco Jiang, Noah Delhougne, Marie Braun, Matthis Apelt-Pretor, Jarno Fuest und Janis Omerovic auf der halben Sportplatzrunde sowie Phil Hildmann vor Max Petereit, Timo Heike, Patrick Arndt, Milan Holst, Ole Apelt-Pretor sowie Linus und Tim Müller auf der längeren Distanz. Anschließend konnte sich, wer wollte, noch bei einem Fußballspiel „Eltern gegen Kinder“ beziehungsweise einem Elfmeterschießen austoben. Zur Belohnung gab es Medaillen, Urkunden und Geschenke für die fleißigen Sportler.

Endgültig vergeben wurden auch die Pokale der Walkingfeste von 2003 bis 2014 an diejenigen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer, die sich im Laufe der Jahre öfter als ihre Konkurrenten in die Siegerlisten eintragen konnten. Hier die Sieger: Andreas Schmiedel (Zehn-Kilometer-Walking), Maike Petereit (Fünf-Kilometer-Walking), Dagmar Schulze (Fünf-Kilometer-Nordic-Walking), Marion Hochfeld (Senioren-Wanderung), Tom Sehnert (200-Meter-Lauf), Fabienne Kliewe (400-Meter-Lauf) und Henry Nandzik (1500-Meter-Lauf). „Mit diesem Event ist die zehnjährige Erfolgsgeschichte des Lemmier Walking-Festes zu Ende gegangen. Bedanken möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung gar nicht möglich gewesen wäre“, betonte Badstieber.

Bei Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken, Leckereien vom Grill und verschiedenen Salaten klang die Veranstaltung in gemütlicher Runde aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.