Jahreshauptversammlung - Manfred Hochfeld zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt

Monika Badstieber, Rita Meyer (von links) und Annegret Ronschke vom DRK-Region Hannover (rechts) bedanken sich bei Elisabeth Zawieja für deren langjährige Treue.
 
Monika Badstieber (links) und Rita Meyer (rechts) verabschieden Helga Szot mit einem Präsentkorb.
Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Lemmie trafen sich jetzt im Gästehaus Gerlach zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Neben den erschienenen Mitgliedern konnte die Vorsitzende Monika Badstieber auch einige Gäste begrüßen. Hierzu zählten unter anderem Ortsbürgermeister Hilmar Rump, Ortsbrandmeister Frank Gottschalt sowie die Vertreter des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Lemmie, Rainer Weller, und des Kleingärtnervereins Lemmie, Heide Duhme. Mit Annegret Ronschke vom DRK-Region Hannover war schließlich noch ein ganz besonderer Gast nach Lemmie gekommen.

In seinem Grußwort übermittelte der Ortsbürgermeister die Grüße des Ortsrates sowie des Historischen Vereins und bedankte sich beim Vorstand sowie sämtlichen Mitgliedern des DRK-Ortsvereins Lemmie und darüber hinaus bei allen Blutspendern. Außerdem wies er noch auf einige wichtige Termine, die in diesem Jahr in Lemmie anstehen, hin. Dazu zählen unter anderem das 20-jährige Bestehen des Historischen Vereins am 20. Mai, das Feuerwehrfest (95 Jahre FFW vom 17. bis 19. Juni), der 50. Geburtstag der Jugendfeuerwehr am 20. August sowie die 800-Jahr-Feier des Ortes am 4. September und nicht zuletzt das Jubiläum (50 Jahre) des DRK-Ortsvereins Lemmie am 26. November.

Im Anschluss an die Berichte der Vorsitzenden sowie der Schatzmeisterin Sabine Hautau blickte Monika Badstieber auf die eine oder andere Veranstaltung des letzten Jahres zurück und wies darüber hinaus auf zahlreiche Aktivitäten hin, die sie in den kommenden Monaten durchführen möchte. Dazu gehören unter anderem eine sechstägige Fahrt nach Binz (Rügen) vom 2. bis zum 7. Mai sowie ein Ausflug zum Augustinerhof in Klein Hove (Altes Land) am 16. September. Abgerundet wird das interessante Programm durch ein Matjesessen am 22. April im „Café Luise“ in Eilvese sowie ein Spargelessen am 27. Mai in Dedensen im Restaurant „Lütjer Kreuger“. „Außerdem werden wir unser 50-jähriges Jubiläum am am 26. November gebührend feiern“, fügte die Vorsitzende ergänzend hinzu.

Mit der Neuwahl des zweiten Vorsitzenden stand dann ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung. Gewählt wurde der bisherige Beisitzer Manfred Hochfeld, der die vorherige Amtsinhaberin Helga Szot „beerbt“, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Hochfeld fungiert darüber hinaus auch weiterhin als Internetbeauftragter. Damit setzt sich der Vorstand des derzeit 110 Mitglieder zählenden Ortsvereins wie folgt zusammen: Monika Badstieber (1. Vorsitzende), Manfred Hochfeld (2. Vorsitzender/Internetbeauftragter), Sabine Hautau (Schatzmeisterin) sowie Marion Hochfeld (Schriftführerin/Pressewartin) und Rita Meyer (Beisitzerin). Die Aufgaben der Kassenprüfer werden von Beate Nandzik und Manfred Meyer wahrgenommen.

Schließlich galt es noch, verschiedene Ehrungen vorzunehmen. In Anerkennung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten für den DRK-Ortsverein Lemmie durften sich folgende Mitglieder über eine DRK-Anstecknadel (Schleife) freuen: Astrid Freimann, Frank Gottschalt, Dagmar Hatesuer, Marion Hochfeld, Silvia Meyer-Narten, Ilse Otte, Hans Rottenbücher, Herma Schmiedel sowie Britta Seiler und Roselies Wilkens.

Darüber hinaus bedankte sich die Vorsitzende bei Anne Necker und Edith Bödecker für die Ausrichtung des monatlichen Seniorenkaffees. Beide erhielten je einen Kaffeebecher und einen Gutschein. Einen Präsentkorb gab es für Helga Szot, die, wie bereits angeführt, aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden ist.

Eine ganz besondere Ehrung wurde schließlich noch Elisabeth Zawieja zuteil. Für ihre 40-jährige DRK-Mitgliedschaft bekam sie eine goldene Ehrennadel sowie ebenfalls einen Präsentkorb überreicht,

Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass der DRK-Ortsverein Lemmie am 7. April einen Blutspendetermin anbietet und sich die Öffnungszeiten des Gästehauses Gerlach wie folgt geändert haben: montags bis donnerstags von 17 bis 21 Uhr sowie nach Vereinbarung. Abschließend gab es für alle Anwesenden leckere Schnittchen, die Rosie Dehn sowie Christel und Hans Rottenbücher zubereitet hatten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.