Jahreshauptversammlung 2016 beim Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V.

  Wennigsen (Deister): Wennigsen | Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. (aktuell 388 Mitglieder) versammelten sich am 06. Februar im Hotel Restaurant Pinkenburg, Wennigsen, 110 stimmberechtigte Vereinsmitglieder. Helmut Wehrmann, erster Vorsitzender, begrüßte die Anwesenden und im Anschluss an die Feststellung der Beschlussfähigkeit wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet, u.a. Tätigkeitsbericht des Vorstandes, Kassenbericht, Haushaltsplan sowie Programmplanungen für 2016. Während der Versammlung wurde auch nochmals auf das 45-jährige Bestehen des Vereins am 25. März 2015 und die Sanierung der Wassertretstelle im Deister in Wennigsen „Am Lehmbrink“ nach Erhalt der Zuschüsse durch Fördermittel der Region Hannover hingewiesen, deren offizielle Eröffnung am 17. Mai 2015 stattgefunden hatte. Auch an der Wassertretstelle Wennigser Mark wurde das Pflaster komplett neu verlegt und bietet allen Kneippfreunden nunmehr einen ebenmäßigen Rahmen. Das Wasser ist ein wichtiges Fundament für unser gesundes Leben; ein Naturheilmittel, das S. Kneipp den Namen „Wasserdoktor" gab.
Neben der Ehrung der verstorbenen Mitglieder wurden 28 Personen für ihre 10-, 25-, 35-, 40-und 45 –jährige Vereinstreue ausgezeichnet – allein sieben Mitglieder zu ihrer 45 jährigen Mitgliedschaft mit dem Eintritt anlässlich der Vereinsgründung! Ebenso galt der Dank des Vereins Helmut Lindemann aufgrund der satzungsgemäßen Beendigung seiner Tätigkeit als langjähriger Kassenprüfer; neu gewählt wurde für dieses Amt Kerstin Kottländer.

Während einer Pause wurden die Kneippianer zu Kaffee und Kuchen eingeladen und hatten Gelegenheit, mit anderen Kneippfreunden ins Gespräch zu kommen. Außerdem führte eine Bildpräsentation mit Erinnerungen von den vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres zum fröhlichen Austausch.

Aufgrund der abgelaufenen Wahlperioden wurde das Amt des zweiten Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters neu gewählt. Diese beiden Positionen im Vorstand verbleiben durch einstimmigen Beschluss weiterhin bei Elke Böttcher sowie Helmut Pleines. Außerdem wurden zwei neue Beiratsmitglieder gewählt; Gisela Gehrmann zur stellvertretenden Medienkoordinatorin sowie Arthur Fechner zum stellvertretenden Schatzmeister.

Die Anwesenden wurden von Helmut Wehrmann aufgerufen, Interesse zu zeigen, sich ehrenamtlich im Verein zu engagieren, denn es gibt weiterhin Bedarf im Bereich sämtlicher Aktivitäten, ersichtlich in der vierteljährlich erscheinenden Kneipp-Fibel mit Angeboten, in denen alle fünf Elemente eines modernen und hoch anerkannten Gesundheitskonzeptes nach der Lehre von Sebastian Kneipp „Wasser – Bewegung – Ernährung – Heilpflanzen – Lebensordnung“ für jung und alt und jede Kondition vorhanden sind.

Ein großer Erfolg in der Kneippbewegung! Die Deutsche UNESCO-Kommission hat am 4.12.2015 bekannt gegeben, dass das „Kneippen als traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde und somit von der UNESCO als Kulturerbe anerkannt wird. Zitat: „….es ist für die bundesweite Kneipp-Bewegung eine Bestätigung und Wertschätzung gleichermaßen und kann helfen, dass sich noch mehr Menschen für eine aktive und eigenverantwortliche Gesundheitsförderung begeistern werden. Die Entscheidung zeigt einmal mehr, dass Kneipp aktuell und modern ist“.
Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei den Sponsoren, die dazu beitragen, die anfallenden Druckkosten erheblich zu mindern, und natürlich bei den vielen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, ohne die der Verein nicht in dieser vorbildlichen Situation dastehen würde und die im Deister gelegenen Wassertretstellen nicht aufrecht erhalten könnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.