Aktionen zum 193. Geburtstages eines Visionärs

Kapellengarten Degersen: Smoothies aus Kräutern
Wennigsen (Deister): Wennigsen | Der Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. veranstaltete eine Aktion in Verbindung mit der Veranstaltungsreihe "Gartenregion Hannover - Grünes Hannover“ anlässlich des Sebastian-Kneipp-Tages, um die fünf Elemente eines modernen und hoch anerkannten Gesundheitskonzeptes nach Sebastian Kneipp „Wasser – Bewegung – Ernährung – Heilpflanzen – Lebensordnung“ zu erläutern, wobei der Schwerpunkt auf dem Element der Bewegung in der Natur lag. Anlass des offiziellen Sebastian-Kneipp-Tages ist der Geburtstag des „Wasserdoktors“ am 17. Mai 1821. Daher beteiligten sich bundesweit bis zu 600 Kneipp-Vereine mit 160.000 Mitgliedern an den Aktionen.

Unter der Leitung von Elke Böttcher führte eine 30 km lange Radtour im und am bewaldeten Höhenzug Deister entlang, vorbei an verschiedenen Stationen zum Jahresmotto 2014 „Die Natur hilft“. Ausgangspunkt für die Teilnehmer war der S-Bahnhof in Wennigsen. Die Radstrecke verlief zum Kapellengarten in Degersen, einem idyllisch gelegenen kleinen Garten, in dem den Teilnehmern von der Kräuterexpertin Elke Böttcher selbst hergestellte Smoothies aus heimischen Kräutern zum Probieren gereicht wurden. Bei herrlichem Sonnenschein, stets mit Blick auf den Deister, radelten die Kneippfreunde weiter zum Picknickplatz Rehrenbornquelle; hier gab es Erkenntnisse über die Heilkraft und die Nutzung von Pflanzen und Kräutern mit einem Imbiss von vielen Köstlichkeiten aus der Natur.

An der nächsten Station im Wald wurde bei Blätterrauschen und Vögelgeschwitzer das neu vom Verein angebotene „Gehirntraining durch Bewegung“ durch die Übungsleiterin Gisela Gehrmann vorgestellt; verschiedene Übungen, die Kreativität und Konzentration mit Humor verbessern und für jede Altersstufe und Fitness geeignet sind. Weiter radelte die Gruppe zur im Deister gelegenen kneippeigenen Wassertretstelle in der Wennigser-Mark, um die richtige Anwendung des Wassertretens und auch sonst viel Wissenswertes über Möglichkeiten zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung und Prävention nach den Regeln von Sebastian Kneipp kennen zu lernen. An den kommenden Haltepunkten mit weiteren detaillierten Erläuterungen zur Hilfe aus der Natur nutzen die Radler eine herrliche Strecke durch die sonnige Feldmark mit einem abschließenden Stelldichein in der Grotte von Redderse bei Getränken aus heimischen Kräutern etc..

Die Kneippsche Gesundheitsidee findet viele Freunde in allen Altersgruppen. In unserer Region nehmen die Kneippfreunde an den vielfältigen Angeboten teil. Das Programm umfasst neben Vorträgen, Wanderungen, Radtouren und Kräutertouren auch Bewegungsangebote wie Yoga, Nordic Walking, Energy Dance, Denken und Bewegen etc.. Das erklärte Ziel des Kneipp-Vereins heißt: „Gesunde Menschen“. Dabei versteht sich „gesund“ als ganzheitlicher Begriff, der Körper, Geist und Seele vereint. Denn wer sich nicht bewegt, der steht still. Und Stillstand ist weder für den Körper noch für den Geist eine gute Sache.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.