Badetipp am Wochenende: Weißenstädter See

Seen bieten im Sommer Erholung (Foto: PublicDomainPictures_pixabay.com)
Ein perfektes Ziel für einen entspannten Nachmittag bei warmen Wetter und Sonnenschein ist der Weißenstädter See, der an der gleichnamigen bayerischen Stadt liegt. Hierbei handelt es sich um einen künstlich angelegten See, der den 1820 ausgetrockneten Weißenstädter Stadtweiher ersetzt und dient ausschließlich der Freizeiterholung. Mit ca. 50 ha ist es auch der größte See im Herzen des Fichtelgebirges und bietet mit seinem 4 km langen Uferweg einen allseits beliebten Spazierweg, der auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Kinderbadebucht lädt ein

Auf den vielen Bänken um den See herum kann man sich eine Rast gönnen und den Blick auf den Großen Waldberg und den Schneeberg genießen. Der Weißenstädter See kann mit seinem Tennisplatz, dem Segelhafen und einer Slipanlage mit Surfschule mit vielen verschiedenen Freizeitangeboten aufwarten. Für die jüngeren Besucher steht eine Kinderbadebucht mit Wasserspielplatz bereit, während das Seeufer zum Wandern und Inline-Skating einlädt. Eine Alternative zum Stausee bietet auch das Freibad am Campingplatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.