Nervenaufreibender Start in Hänigsen

Voltigierer des RFV Elze-Bennemühlen erneut Regionsmeister

In Hängisen gab es Nervenkitzel pur für den RFV Elze-Bennemühlen.
Große Enttäuschung und leichte Verzweiflung: Die Schritt-Gruppe durfte mit ihrem zuvor stundenlang auf Hochglanz polierten Schimmelpony nicht starten. Glücklicherweise stellte die Neuwarmbüchnergruppe ihr Pony aber spontan zur Verfügung und Trainerin Angela Backhaus sprintete mit ihrer Truppe los. Zeit für Voltigierer, Longenführer und Pony sich aufeinander einzustellen blieb nämlich nicht, denn der Start wurde plötzlich auch noch vorgezogen. Doch damit der Aufregung noch nicht genug - die Musik funktionierte nicht und so blieb nur rhythmisches Klatschen zur Untermalung der Vorführung. Trotz des holperigen Beginns und den ganz ungewohnten Bewegungen des Leihpferdes hat die Gruppe sich sehr gut konzentriert und eine tolle Kür geturnt. Belohnt wurden die kleinen Starter (Jasmin Strauch, Johanna Schlottag, Jette Langehennig, Fabienne Arnold, Lisa Wüstefeld, Lea Lindwedel und Megan Ehm) mit einen tollen 4. Platz.

Die Gruppe II mit den Voltigierern Marvin Backhaus, Johanna Kahlmeyer, Hannah Brüggemann, Lennart Backhaus, Mika Gribisch, Alexa Baerbock, und Gwen Ehm startete in der Galopp/Schritt Prüfung auf Vereinspferd Wilma und führte eine ganz neu einstudierte Kür vor. Die Gruppe überzeugte die Richter mit Dynamik und Sicherheit und wurde erneut Regionsmeister.

Leonie Schulz und Katharina Glüsing starteten erstmalig als Duo mit einer bezaubernden Kür zur Musik von Schwanensee. In einem starken Starterfeld sicherten sich die beiden den ersten Platz mit der tollen Wertnote 7,1. Trainerin Uschi Glüsing war aus gutem Grund sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Voltigierer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.