Mehr Fun – weniger Alkohol! Saisonstart 2014/15

Auf dem Bild zu erkennen sind: 1. Reihe: Julian Meyerrose (JSG Wedemark), Rita Girschikofsky (Präsidentin des Stadtsportbundes), Jörn Braune-Frehse (JSG Wedemark), Bjarne Düerkop (JSG Wedemark) & Philipp Hein (JSG Wedemark). 2. Reihe: Thomas Walter (Jugend- und Sozialdezernent der Stadt Hannover), Colin Bennett und Martina Bennett (beide Mellendorfer TV) sowie Benjamin Chatton (Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf). 3. Reihe: Günter Blum (Leiter Vertriebsmarketing der Sparkasse Hannover), André Wedekind
Zum ersten Mal beteiligen sich auch zwei Vereine aus der Region Hannover. - Die Recken übernehmen erneut die Schirmherrschaft.

Die Projektverantwortlichen darunter Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter, Benjamin Chatton, Geschäftsführer TSV Hannover-Burgdorf, Günter Blum, Leiter Vertriebsmarketing der Sparkasse Hannover als Vertreter der Sponsoren und Rita Girschikofsky, Präsidentin des Stadtsportbundes Hannover haben bekanntgegeben, dass sie gemeinsam in die Verlängerung gehen und die 6. Saison starten.
In diesem Jahr beteiligen sich erstmals auch Vereine aus der Region an dem Projekt. -
Die JSG Wedemark und der Mellendorfer TV sind sogar extra mit einigen Jugendspielern zur Pressekonferenz angereist.
Die Vereinsverantwortlichen stehen absolut hinter dem Projekt und freuen sich auf die Durchführung der nun bald anstehenden Workshops. Trotz aller Lokalrivalität haben sie sich nämlich dazu entschlossen diese gemeinsam zu absolvieren. „In wichtigen Punkten ziehen wir immer an einem Strang!“ so Martina Bennett vom Mellendorfer TV und André Wedekind von der JSG Wedemark. „Ich habe tatsächlich die wahnsinnige Hoffnung, dass wir in Zukunft den Alkoholkonsum zu Heimspielen eindämmen können“, verrät Martina Bennet, „am Sonntagmorgen um 8 Uhr gehört für mich ganz einfach kein Alkohol ausgeschenkt!“ André Wedekind pflichtet ihr bei und ergänzt: „Der verantwortungsvolle Umgang sollte möglichst frühzeitig verinnerlicht werden. Alkohol ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Das ist nicht leicht für die Kinder. Die Erwachsenen bei Stadionbesuchen zu beobachten macht es da leider nicht einfacher.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.