Kobudo: Japanische Kampfkunst im Wedemärker Budo Club e.V.

Wann? 15.01.2015 20:30 Uhr

Wo? WBC e.V., Am Langen Felde 13, 30900 Wedemark DE
Die Trainer Reinhard und Natalie Mandel des WBC e.V. - Verein für innere und äußere asiatischen Kampfkünste und Prävention - bei einer Partnerübung mit Bo und Tonfa (Archiv: WBC e.V.)
Wedemark: WBC e.V. | Der Wedemärker Budo Club e.V., Verein für innere und äußere asiatische Kampfkünste und Prävention, hat sein Programm erweitert: Neue Trainingserfahrungen bietet der WBC e.V. mit dem Kobudo, einer alten und sehr ursprünglichen japanischen Kampfkunst. Hier wird mit dem Bo, dem traditionellen japanischen Langstock gearbeitet, aber auch andere traditionelle Übungsgeräte wie Sai und Tonfa werden verwendet. Einen Einstieg ist das Kobudo der Stilrichtung Tesshinkan bietet das Üben mit dem Bo.

Die beiden Trainer der Oberstufe Natalie und Reinhard Mandel, 5. Und 6. Dan Karate-Do bieten hierzu einen Anfängerkurs an. Er startet am Donnerstag, den 15.1.2015 und 20.30 Uhr. Trainingsort ist die Gymnastikhalle in dem Realschul-Gebäude in Mellendorf. „Es ist ein ganz besonderes Training mit eigenen Herausforderungen an die Koordination“, sagt Reinhard Mandel, Trainer und 6. Meistergrad. Denn der Übende muss nicht nur den eigenen Körper beherrschen, sondern auch den Stock. Der Anfängerkurs geht über sechs Abende, danach können die Teilnehmer in den Verein eintreten.

Das traditionelle japanische Kobudo-Training soll das Trainingsangebot im WBC e.V. ergänzen. Wie auch bei den anderen Angeboten, steht die Gesundheitsprävention im Vordergrund des Trainings. Bei den Übungen mit dem Stock werden genau die Bereiche des Körpers gelockert und entspannt, die im Alltag häufig besonders zu Verspannungen neigen. Große Kreisbewegungen mit dem Bo helfen, den gesamten Schultergürtel zu mobilisieren und durch die runden Bewegungen durchlässig zu machen.

Prinzipien, wie sie in den inneren Kampfkünsten gelten, kommen zum Tragen. Die Schwerkraft wird in der eigenen Technik genutzt. Von außen sieht es dann ganz leicht aus.
Soll der Bo mit dem eigenen Energiezentrum, dem Hara (chin. Dantien) bewegt werden, ist die richtige Ausrichtung des Körpers entscheidend. Ein Training auf diese Art und Weise ist gleichzeitig immer auch rückenstärkend und harmonisierend.

An den ersten 6 Abenden erlernen die Teilnehmer das Handling mit dem 1,83 m langen Übungsgerät. Anmeldungen werden in der Geschäftsstelle des WBC e.V. unter der Rufnummer 05130 / 76 66 entgegen genommen.
Der WBC e.V. freut sich auch in den regulären Trainingseinheiten über an der Kampfkunst Interessierte. Weitere Infos und Trainingszeiten finden sich auf der Webseite www.karate-wedemark.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.