Großer Stern des Sports in Bronze geht an das UNIFIED TEAM

(Foto: Iris Berthold)

Am 7. Oktober fand in Hannover die Vergabe der „Sterne des Sports“ in Bronze statt.

Die „Sterne des Sports“ sind eine Auszeichnung, die an Sportvereine für ihr soziales Engagement vergeben wird. Der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des Breitensports wird mit diesem Preis belohnt, nicht die sportliche Höchstleistung. Den „Sternen des Sports“ geht es um die B-Note, nicht die A-Note. Dieser Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahme in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung.
Seit 2004 vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ verbunden mit einer Geldprämie auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Jährlicher Höhepunkt ist die Verleihung des „Großen Stern des Sports“ in Gold an den Bundessieger im Rahmen einer feierlichen Abschlussgala in der Hauptstadt.

Sieg für "UNIFIED TEAM"

Auf kommunaler Ebene siegte für den Bereich Hannover das „UNIFIED TEAM“ des RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf. Das Voltigierteam von Trainerin Iris Berthold besteht aus Voltigiererin mit und ohne Behinderung. Die Besonderheit, die auch im Rahmen der Preisverleihung“ herausgestellt wurde ist, daß das Team erfolgreich im Regelsport an den Start geht.

„Inklusion ist nicht immer ein einfaches oder gar beliebtes Thema“, so die Trainerin, „…bei uns passt das aber einfach. Wir „machen“ Wettkampfsport ohne doppelten Boden und Fallnetz- ohne Streichergebnis oder Bonuspunkte. Wir verlieren und gewinnen mit dem wie wir sind und mit dem was wir sind : Ein Team.“

Eine Aussage, die wohl auch die Juroren der „Sterne des Sports-Jurie“ in Hannover überzeugt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.