Brelinger Ponykinder beim Mounted Games Championat

Das Brelinger Team U18 bei der feierlichen Eröffnung des Mounted Games Championats in Rendsburg

U18-Team Brelingen erkämpft sich den 2. Platz im B-Finale


Am Wochenende 20./21.09.2014 fand in Rendsburg in Schleswig-Holstein die Deutsche Meisterschaft in den Reiterstaffelspielen Mounted Games statt. Das U18-Team Brelingen, das sich ausschließlich aus Reiterinnen der Brelinger Ponykinder e.V. zusammensetzt, hatte sich als einzige Mannschaft aus der Wedemark mit 62 Punkten und Platz zehn in der Rangliste für das Championat qualifiziert und durfte als krönenden Abschluss der Saison diesen Bundeswettbewerb der 12 besten Teams Deutschlands mitreiten.

Justine Diestelhorst auf Bolero, Jette Glandorf auf Acira, Jana Kütemeier auf Paul, Luka Leitschuh auf Fee und Vicky Vorwallner auf Cali hatten sich mit ihrer Trainerin Bärbel Volmer die Punkte für die Qualifizierung zum Championat in nur sieben Turnieren erkämpft. Maximal acht Turniere werden gewertet. Wenn Mannschaften an mehr als acht Turnieren teilnehmen, werden die acht besten Ergebnisse für die Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft gezählt. Deshalb war die Qualifizierung für das U18-Team Brelingen an sich schon ein großer Erfolg, über den die Reiterinnen sich sehr freuten. Sie setzten sich zum Ziel, den damit erreichten 10. Platz auf der Rangliste zu halten.

Zu Beginn des Turniers lief alles wie am Schnürchen: Im ersten Lauf wurde Team Brelingen Zweiter, im zweiten Lauf sogar Erster. Die Mädchen ritten zügig und weitgehend fehlerfrei - und durften sich am Ende des ersten Turniertages über einen knappen Vorsprung von 1,5 Punkten vor dem Favoriten Fischerhude freuen. Doch am nächsten Morgen wollte nichts klappen: Übergabefehler, bockige Ponys und verlorene Spielgeräte sorgten dafür, dass es in diesem dritten Lauf nur für den fünften Platz reichte. Damit wurde der hauchdünne Vorsprung zu einem klaren Rückstand von 8,5 Punkten.

Doch die Brelinger Reiterinnen gaben nicht auf: im vierten Lauf konnten sie wieder zeigen, was in ihnen und ihren Ponys steckt und verkürzten den Rückstand auf 3,5 Punkte. Mit 154 Punkten sicherten sie sich schließlich den zweiten Platz des B-Finales, damit gleichzeitig den achten Platz auf der Rangliste und übertrafen damit ihre eigenen Erwartungen. Das Team Fischerhude entschied das B-Finale mit 157,5 Punkten für sich.

Sieger der A-Finale und damit Deutsche Meister wurden in der Offenen Klasse die Mannschaft aus Lindau Gettorf, in der Altersgruppe U18 das Team Moordorf P4 und in der Altersgruppe U14 die Holstein Rockets. Team Förde erkämpfte sich mit der Brelingerin Lotte Lindenburger auf Waterdieks Heldige den fünften Platz und das U18-Team Moordorf Pro mit Isabella Dehning auf Power Princess, ebenfalls aus Brelingen, erreichte den zweiten Platz im A-Finale und wurde Deutscher Vizemeister.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.