3 Mannschaften und 3 Treppchenplätze beim Rundenwettkampf Gerätturnen des Turnkreises Hannover-Land

Wieder einmal haben die Gerätturnerinnen der SG Blau-Gelb Elze ihr Können und Talent unter Beweis gestellt. Bei den Rundenwettkämpfen 2014 des Turnkreises Hannover-Land gingen erstmals drei Mannschaften verschiedener Altersklassen an den Start.

Bereits im Juli fand die erste der insgesamt drei Wettkampf-Runden statt und schnell zeichnete sich ab, dass dieser Wettkampf für alle Mannschaften ein Erfolg werden könnte. Nach der zweiten Runde im September standen alle Mannschaften in ihrer Wettkampfklasse auf dem zweiten Platz. Voller Ehrgeiz ging es mit dem Ziel, mit allen Mannschaften auf dem Treppchen zu stehen, in eine intensive Trainingsphase für die letzte Runde im November in Gehrden.

Die Mannschaft 01 (Jhrg. 1999-2001) mit den Turnerinnen Larissa Glüsing, Emily Ehm, Katharina Glüsing, Mira Heitland und Paula vonRunnen hat in der dritten Runde einen souveränen Wettkampf geturnt. Am Ende fehlten für das erhoffte Silber zwei Punkte. Aber die Turnerinnen nahmen es sportlich und freuten sich über die Platzierung auf dem dritten Platz.

Die Mannschaft 02 (Jhrg. 2002-2003) mit Mieke Seiffert, Nele Braune-Frehse, Gwen Ehm, Alexa Baerbock, Karolina Heitland und Rebecca Frech musste sich in einem starken Teilnehmerfeld von 15 Mannschaften beweisen. Die Freude über den zweiten Platz nach der zweiten Runde war groß, allerdings lag der Abstand zum dritten Platz bei gerade einmal 0,2 Punkten. Der Ehrgeiz und die Motivation, in der dritten Runde alles zu geben, waren dementsprechend hoch. Und die Mühen haben sich gelohnt: Die 6 Turnerinnen konnten ihren Platz verteidigen und sich bei der Siegerehrung über die Silbermedaille freuen.

Für die jüngsten Turnerinnen Letizia Minio, Charlotte Frank, Celina Dösselmann, Franca Frech und Megan Ehm, die in der Wettkampfklasse 03 (Jhrg. 2005 und jünger) gestartet sind, war die Platzierung besonders erfreulich. Die junge Mannschaft hat zum ersten Mal am Rundenwettkampf teilgenommen und in der ersten Runde im Juli den erst zweiten Wettkampf ihrer noch jungen Turnerlaufbahn absolviert. Die Aufregung war damit sowohl bei den Turnerinnen
als auch den Eltern besonders groß. Aber von Lampenfieber keine Spur – die Turnerinnen waren hoch motiviert! Trotz der wenigen Wettkampferfahrung haben sie alle Runden mit Bravour gemeistert und ihre Leistung unter Beweis gestellt. Damit war die Freude über den dritten Platz natürlich bei allen Beteiligten besonders groß.

Die Trainerinnen ziehen positive Bilanz – ein toller und erfolgreicher Wettkampf und ein Ergebnis, auf das alle sehr stolz sein können! Voller Freude wird auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeschaut und mit viel Motivation und Ehrgeiz wird den neu zu erlernenden turnerischen Elementen und Herausforderungen entgegen gefiebert!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.