09.11.2014 | Ginners gewinnen in Celle

Vergangenen Samstag waren die Herren Basketballer um Spielertrainer Alexander Meine beim TuS Celle zu Gast. Aus den bisherigen Spielergebnissen der Celler konnte man ablesen, dass dieser Gegner wohl nicht mit den Mellendorfern mithalten kann. Diese Vermutung sollte sich im späteren Spielverlauf bestätigen.

Mellendorf war bereits 45 Minuten vor Spielbeginn fertig umgezogen und bereit für das Warm-Up. Dies war in der vollen Länge auch bitter Nötig, denn es herrschten sibirische Temperaturen in der Halle. Auch aus diesem Grund war die taktische Anweisung: Laufen, laufen, laufen und Druck in der Defense aufbauen. Die Gäste starteten mit Christian Meyer, Alexander Meine, Marlon Rommel, Friedrich „Fritz“ Beddermann und Tobias Seemann. Nach 7 gespielten Minuten führte Mellendorf bereits mit 6:22 Punkten. Celle war völlig überfordert, wusste sich nur mit wilden Würfen im Angriff zu helfen und hatte in der Verteidigung keine Chance gegen die schnellen Mellendorfer Flügelspieler und deren Robusten Centern direkt am Brett. Somit endete das erste Viertel deutlich mit 11:27 Punkten zu Gunsten der Gäste.

Ab dem zweiten Viertel sah Mellendorf dieses Spiel wie einen Selbstläufer an. In der Verteidigung wurde fahrlässig gehandelt und im Angriff der Ball, ein ums andere Mal, einfach weggeschmissen. Somit ließ man Celle wieder ins Spiel kommen und schenkte den Hausherren unnötiges Selbstvertrauen. Aus diesem Grund endete das zweite Viertel „nur“ ausgeglichen mit 13:13 Punkten und einem 24:40 Stand zur Halbzeit.

In der 15-Minütigen Pause wurden exakt diese Punkte angesprochen um besser ins dritte Viertel zu starten. Mit einem 14:0 Lauf zugunsten der Mellendorfer wurde die Kritik umgesetzt und man erarbeitete sich eine komfortable 30 Punkte Führung. In den letzten Spielminuten des dritten Viertels wurde noch einmal kräftig durchgewechselt, was dem Spielrythmus nicht sonderlich zu Gute kam. Mit 7:16 konnte Mellendorf das Viertel trotzdem deutlich für sich gewinnen.

Im letzten Spielabschnitt wurden dann viele freie Würfe und Korbleger verlegt, in der Verteidigung spielte man nur selten aggressiv und clever und man ließ Celle wieder etwas nach Luft schnappen. Am Ende sollte der 49:72 Sieg trotzdem nicht gefährdet sein.

Kommenden Samstag geht es zu der Reserve der Hannover Korbjäger in der IGS Linden. Tip-Off ist um 13:30 Uhr.
Es spielten:

Christian Meyer (0 Pkt.), Hilmar Grese (4), Alexander Meine (6), Christian Singler (5, 1 Dreier), Marlon Rommel (17, 3/4 Freiwürfen), Fritz Beddermann (7, 3/4), Tobias Seemann (27, 4 Dreier), Maximilian Kropp (6), Gunnar Harms (0) und André Dietrich (0)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.