Stunde der Wintervögel mit dem Vogelexperten des NABU Wedemark am 10. Januar.

Der NABU ruft wieder zur Zählung der Wintervögel vom 9. bis 11. Januar 2015 auf.
Im Mittelpunkt der Aktion stehen die vertrauten und oft weit verbreiteten Vogelarten, die nach der Brutzeit nicht in südlichen Gefilden überwintern, sondern vor Ort bleiben. Zu diesen ganzjährig im Gebiet lebenden Arten, den Standvögeln, gesellen sich noch Gastvögel aus dem Norden und Osten Europas wie z.B. Bergfink und Seidenschwanz. Wo kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden? Je genauer der NABU über solche Fragen Bescheid weiß, desto besser kann der NABU sich für den Schutz der Vögel stark machen.
So funktioniert die Zählung: Suchen Sie sich einen Platz, von wo aus Sie gut beobachten können. Von jeder Art wird die höchste Zahl, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte, notiert. Das vermeidet Doppelzählungen. Unter www.stundederwintervoegel.de können die Beobachtungen online registriert werden. Telefonisch werden die Daten unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1157115 am 10. und 11. Januar 2015 von 10 bis 18 Uhr auch direkt entgegengenommen.
Mitmachen kann man in jedem Garten, auf jedem Balkon oder auch im Park. Wer die heimische Vogelwelt nicht allein, sondern in einer Gruppe von Vogelliebhabern und unter fachkundiger Führung eines NABU-Experten kennen lernen möchte, kann am 10. Januar um 14.00 Uhr zum Treffpunkt am Parkplatz des neuen Brelinger Friedhofs kommen. Der Biologe Wilfried Schulz, Vogelexperte des NABU Wedemark, wird auf der einstündigen Wanderung durch den nördlichen Teil Brelingens gerne Tipps zur Arterkennung geben und Fragen zur Biologie und Ökologie der beobachteten Vogelarten beantworten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.