NABU Wedemark: Renaturierung eines Naturgrundstückes in Negenborn

In Negenborn wurde durch den Nabu-Wedemark ein Naturgrundstück erworben.
Auf diesem Grundstück befinden sich eigene Quellen und es ist von besonderer Bedeutung als Laichbiotop z.B. für den Grasfrosch oder andere Amphibien.
Das Grundstück war noch in einem nicht gepflegten Zustand.
Deshalb hat der Nabu-Wedemark Ende Oktober zum Pflegeeinsatz aufgerufen.
Acht Naturschützer zogen mit Forken und Schaufeln aus, um Altmaterialien
aus einer frühren Schafhaltung zusammen zu tragen und fachgerecht zu entsorgen.
Heinrich Rotermund vom Biohof Rotermund-Hemme hatte mit seinem Trecker einen maßgeblichen Anteil daran, dass die Materialien entsorgt werden konnten.
Nach vier Stunden harter Arbeit zogen die Naturschützer mit einem guten Gefühl für die Natur wieder etwas getan zu haben von dannen.

Der Nabu Wedemark wird auf diesem Grundstück weiterhin durch freiwillige
Arbeit Erhaltungs- und Renaturierungsmaßnahmen durchführen, um Fröschen,
Kröten und Molchen eine sichere Heimat zu geben. Auch werden kleinen Vogelarten durch Pflanzungen von Hecken und Büschen geholfen.

Über den nächsten Pflegeeinsatz in Negenborn wird der Nabu-Wedemark rechtzeitig informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.