Bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ 2015: Der NABU Wedemark lädt zur Vogelzählung ein

Ziel der bundesweiten Aktion „Stunde der Gartenvögel“ ist es, einen flächendeckenden Überblick zur Entwicklung der Vogelwelt in unseren Siedlungen zu erhalten und schleichende Veränderungen insbesondere der häufigen Vögel festzustellen. Gemeinsam mit der ebenfalls von NABU im Januar durchgeführten Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion. Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse.
Spitzenreiter war, wie in den Vorjahren, der Haussperling, gefolgt von Amsel, Kohlmeise und Blaumeise. Neu in den Top Ten Baden-Württembergs waren Rabenkrähe und Buchfink dazugekommen, die 2012 Jahr noch auf den Plätzen elf und zwölf rangierten.

Im Laufe der Jahre haben fleißige Vogelbegeisterte bereits fast zehn Millionen Vögel gezählt und Beobachtungen aus 270.000 Gärten eingesandt. Dabei zeigte sich leider, dass die Bestände typischer Siedlungsvögel wie Mauersegler, Mehlschwalbe und Zaunkönig um teilweise mehr als 30 Prozent abnahmen.
Der NABU Wedemark lädt ein: „Welche Vögel zählen Sie in einer Stunde?“ unter der vogelkundlichen Anleitung des Dipl.-Biologen Wilfried Schulz.
Treffpunkt am Samstag, 9. Mai 2015 um 17.00 Uhr, am Trafoturm in Negenborn, Werner-von- Negenborn-Str.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.