Haut, Hoden und Fleisch

Fugu – Ungiftig, schwach giftig, schwachsinnig und tödlich.

Wer den Kugelfisch nicht richtig filetiert, wird selektiert und verliert seine Lizenz. Stirbt ein Gast beim Verzehr des toxischen Fisches, dann hat der Koch keine Erlaubnis mehr den Fisch weiterhin in Restaurants zuzubereiten. Diesen Nervenkitzel nehmen die Japaner gerne in Kauf. Sie lieben den kleinen kugelrunden Fisch, auch wenn er auf der Zunge kitzelt. Das kann teilweise sehr stark sein, je nachdem wie viel Gift noch im Muskelfleisch vorhanden ist. Die Fuguköche skalieren die Fischteile – Haut, Hoden und Fleisch – in ungiftig, schwach giftig und Auswirkung auf die Vitalfunktionen des Menschen. Ein Kribbeln auf der Zunge und Taubheitsgefühle im Mund sind vergleichbar mit scharfen Essen. Folgenschwerer sind halluzinäre Erscheinungen, Bluthochdruck und Tod. Aber "No risk, no fugu" schreibt die WELT online. Immerhin sterben beim Essen weniger Menschen als bei Haiattacken. Zum Glück achtet die japanische Gesundheitsbehörde darauf, dass kein fukushima-verseuchter Fisch nach dem Fangen in die Küche gerät.
Cga
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.