Tagesfahrt Nach Cuxhaven - Hamburg - Neuwerk

Wann? 10.05.2015

Wo? Mellendorf, Hellendorfer Kirchweg 14, 30900 Wedemark DE
Wedemark: Mellendorf | Soldatenkameradschaft Mellendorf und Umgebung

Reisebericht zur Tagesfahrt Cuxhaven / Hamburg / Neuwerk

Am Sonntag dem 10.05.2015 trafen sich die Kameraden der Soldatenkameradschaft Mellendorf mit Freunden zur Tagesfahrt 2015. Um 06.00 Uhr starteten wir mit einem neuen Reisebus von Bustouristik K.Bernhardt nach Cuxhaven.
Nach Genuß eines kräftigen Frühstücks erreichten wir gegen 09.00 Uhr Cuxhaven.
Hier warteten schon 16 Pferde mit ihren Kutschern in der Wattenpost Jan Brütt auf uns.
Doch die Abfahrt verzögerte sich noch etwas, da nach der Sturmflut der letzten Nacht das Nordseewasser nicht ablaufen wollte.
So fuhren die Kutschen, was äußerst selten vorkommt, bei ablaufendem Wasser los.
Eingehüllt in warme Decken wehte uns eine kräftige Briese um die Ohren.
Einige Reisenden büßten sogar ihre Hüte und Mützen ein. Mit jedem Kilometer wurde das Wasser immer Flacher, und der Schlick des Wattenmeeres kam zum Vorschein.
Auch das diesige Wetter änderte sich zunehmend.
Von Ferne konnten wir nun den Turm der Insel Neuwerk und auch einige Containerschiffe sehen.
(Neuwerk mit seinem Leuchtturm gehört zu Hamburg, obwohl die Hansestadt 160 Kilometer entfernt liegt.)
Auch entgegenfahrende Kutschen und sogenannte Schweinetransporter (Versorgungsgespanne), einzelne mutige Reiter und auch Wattwanderer wurden nun gesichtet.
Vor der Insel mußten wir noch einige Priele durchfahren, in denen die Pferde teilweise bis zum Bauch oder auch Rist vom Meerwasser umspült waren.
Doch das Wasser lief weiter ab und die Sonne kam immer kräftiger zum Vorschein.
Bei strahlendem Sonnenschein konnte man ca. eine Stunde lang die Insel erkunden,
den Leuchtturm besteigen oder auch den begehrten Eiergrog genießen.
Leider mußten wir wegen der Tide die Insel vorzeitig verlassen.
Aber herrlicher warmer Sonnenschein und schönste Sicht auf Vogelschwärme, weißleuchtenden Muschelbänken, sowie unendliches Watt, entschädigte uns für die stürmische Hinfahrt zur Insel.
Langsam kam uns das Festland wieder entgegen. Sogar die „Kneipe im Watt“ hatte geöffnet,
leider nur für Wattwanderer.
An Land wurden wir von vielen neidischen Touristen bestaunt, die auch gerne solch eine Kutschfahrt unternehmen würden. Doch die Kutschfahrten sind schon Tage oder Wochen vorher ausgebucht.
Nach leckerem Essen in den Mocca-Stuben des Hotels Christiansen hatte jeder noch Zeit, Cuxhaven-Duhnen zu erkunden. Während einige auf der nagelneuen Strandpromenade wandelten, relaxten andere bei Kaffee und Kuchen im schönen Orte.
Auch dem, leckeren dänische Softeis konnten konnten viele nicht widerstehen.
Von der Sonne gebräunt, teilweise sogar mit Sonnenbrand, machten wir uns nun auf den Heimweg.
Alle waren stolz und zufrieden, einmalig die Nordsee von guter und auch schlechter Seite so kennengelernt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen : Ihr Wilhelm Balke
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.