Fahrt der Wedemärker NaturFreunde nach Hildesheim im Jubiläumsjahr

Wedemärker NaturFreunde vor 1000jährigem Rosenstock am Hildesheimer Dom
Anlässlich des 1.200. Geburtstages des Bistums Hildesheim reisten die Wedemärker NaturFreunde vor kurzem in die Domstadt. Der Spaziergang auf der Route des Weltkulturerbes führte sie zunächst zur Basilika St. Michaelis, die der berühmteste Bischof Hildesheims, der heilige Bernward, vor über tausend Jahren bauen ließ, eine der schönsten deutschen frühromanischen Kirchen. Im Innenraum beeindruckte vor allem die hölzerne Decke mit dem farbenprächtigen Gemälde des Stammbaums Christi. Im nahegelegenen Magdalenengarten war das Rosarium mit seinen vielen blühenden Rosen zu bewundern. Höhepunkt der Tour war der wiedereröffnete Mariendom und das neue Dommuseum, aber auch der legendäre tausendjährige und gerade voll erblühte Rosenstock. Der historische Marktplatz mit seinen imposanten Fachwerkhäusern bildete den Abschluss des Rundgangs. Auf der Rückfahrt waren sich alle Teilnehmer einig: Das war eine lohnenswerte Reise – wir werden Hildesheim in Zukunft noch öfter einen Besuch abstatten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.