Hilfe nach Verkehrsunfall

Beim vergangenen Ausbildungsdienst der Jugendfeuerwehr Bissendorf/ Scherenbostel wurde
die Rettung aus verunfallten deformierten PKW gezeigt.
Der Jugendfeuerwehr wurde von der Firma Wedemark Recycling ein Schrottauto zum üben zur Verfügung gestellt. So konnte nach einigen Theoretischen Diensten zur Technischen Hilfeleistung nach PKW Unfall, die Rettungsmöglichkeiten am Übungsobjekt gezeigt werden.
So wurde durch die Betreuer der Jugendfeuerwehr gezeigt wie die Glasscheiben aus einem Verunfallten Auto entfernt und ein Auto stabilisiert werden kann. Dann wurden anschließend die Türen der Fahrerseite entfernt. Durch das auseinanderdrücken mit dem Hydraulischen Spreitzer konnten die Türen leicht entfernt werden. Im Anschluss wurde die B Säule mit der Hydraulischen Schere entfernt, um eine große Öffnung für die Rettung der Eingeklemmten Personen zu schaffen. Besonders beeindruckend für die Kids, war die Kraft der Rettungsschere und des Spreitzers. Wie Mühelos sie durch das Blech des Autos schnitten oder wie einfach der Spreitzer die Türen aus dem Auto drückte.
Anschließend wurde noch eine Seitenwandöffnung gezeigt. So können eingeklemmte Personen aus zweitürigen PKW gerettet werden, wenn hinten keine Türen sind, wird mit der Schere eine Öffnung in die Seitenwand des PKW geschnitten um an die Personen zu kommen.
Durch die Realitätsnahe Vorführung der PKW Rettung war es möglich, den Kids die Theoretisch vermittelten Rettungsmöglichkeiten Liefe und Anschaulich da zu stellen.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche | Erschienen am 12.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.