Fünf Jugendfeuerwehren aus der Stadt Springe fahren für eine Woche ins "Abenteuerland 2016"

  Warburg: Abenteuerland | Jugendfeuerwehren aus fünf Springer Ortsteilen fahren eine Woche ins „Abenteuerland 2016“

Gut 40 Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren aus den Jugendfeuerwehren, Bennigsen, Boitzum, Holtensen, Lüdersen und Mittelrode starten in der ersten Sommerferienwoche in Ihr Zeltlager


In diesem Jahr werden wir die Zelte auf dem Gelände des Zeltplatzes Abenteuerland, in der frisch gekürten Hansestadt Warburg aufschlagen. Am Fuße des Eggegebirges, am Ortsrand der kleinen Gemeinde Bonenburg, auf dem großzügigen Gelände einer ehemaligen Gärtnerei, werden unsere jungen Brandschützer für eine Woche eine neue Heimat finden. Die Lagerküche und der Speiseraum sind in diesem Jahr in einer festen, vorhandenen Unterkunft. So kann es nicht wieder, wie im letzten Jahr passieren, dass das Wetter großen Schaden anrichtet. Unser Küchenteam bekommt auch noch einen sehr stabilen Zeltanbau um genügend Platz zum Arbeiten zu schaffen. Um unsere Jugendlichen bei Laune zu halten und Ihnen eine abenteuerliche Woche zu bieten, hat sich das Betreuer Team wieder viele Höhepunkte einfallen lassen. Neben der obligatorischen Lagertaufe für die Erstlagerteilnehmer, der Lagerhochzeit im Wald und einem Event passend zur Fussball EM, sind viele Aktivitäten, passend zum Motto „Abenteuerland“ geplant. Sportlich wird auch einiges geboten, Schwimmen, Ballspiele, Lagerolympiade, ein Wassertag und mehrere Abenteuerausflüge stehen auf dem Programm.

Die Bedingungen auf dem ausgewählten Gelände des Zeltplatzes Abenteuerland zeigten sich den Betreuern bei der Erkundungstour im Februar nahezu optimal. Der vorhandene Bolzplatz, ein Beachvolleyballfeld, ein Niedrigkletterparcours, ein Bachlauf, der Schwimmteich und viele Freiflächen laden zum Toben und Spielen ein.
Feste Lagerfeuerstellen garantieren unvergessliche Lagerabende. Bei schlechterem Wetter bietet ein ehemaliges Gewächshaus ausreichend Platz zum Spielen.
Die Gruppenzelte stehen gut geschützt, eingerahmt von altem Baumbestand, in der Nähe zu den festen Sanitärräumen. Um Stürze in der Dunkelheit zu vermeiden hat die Firma Paulmann aus Völksen hierfür wetterfeste, energiesparende LED Zeltbeleuchtung gesponsert. Schon einen Tag zuvor, bevor sich die Jugendlichen auf den Weg machen, fährt ein Aufbau-Team Richtung Warburg und bereitet das Lager vor.


Um solch ein attraktives Sommerlager in der heutigen Zeit zu realisieren und für die Eltern bezahlbar zu machen, sind viele ehrenamtliche Helfer und Unterstützer notwendig. An dieser Stelle gilt unser Dank, neben dem Jugendamt der Region Hannover und mehreren Ortsräten der Stadt Springe, der Firma Paulmann Leuchten aus Völksen, der Gaststätte Schwägermann in Bennigsen, dem Hof Rokahr aus Holtensen, der Firma Elektro Bradler aus Bennigsen, dem Hof Deiters aus Boitzum, der Gartenbaufirma Finze aus Bennigsen und der Volksbank e.G. Hildesheim-Pattensen-Lehrte, die allen Lagerteilnehmern in diesem Jahr eine Alutrinkflasche spendiert hat. Über Sport- und Spielgeräte, Sach- und Lebensmittelspenden freuen wir uns immer!

Alle Signale für das Sommerlager stehen auf grün und in diesem Jahr sind wir auch mal wieder mit gutem Wetter dran! Das Abenteuerland wartet auf unsere Juniorbrandschützer!

Ganz neu ist, dass uns in diesem Jahr die Eltern unser Kinder auf einer geschlossenen Facebookseite begleiten können und sind so immer über die kleinen und großen Abenteuer Ihrer Kinder informiert.

Für die Jugendfeuerwehren
Bennigsen, Boitzum, Holtensen, Lüdersen und Mittelrode

Lars Busse
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.541
Thomas Widemann aus Springe | 30.04.2016 | 22:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.