Das Erlebniszentrum der "Himmelsscheibe" die Arche Nebra (1) !

7.8.2014 - Arche Nebra !
 
Hologramm in der Dauerausstellung !
Wangen: Manni57 |

Seit herzlich Willkommen ...

..am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra !
Die Arche Nebra nimmt Euch mit auf eine spannende Reise in die Zeit vor 3600 Jahren.
Was macht den Fundort der Himmelsscheibe zu einem besonderen Ort ?
Sind auf der Scheibe wirklich astronomische Kenntnisse verschlüsselt darstellt ? Und warum ist die geheimnisvolle Bronzescheibe ein »Jahrhundertfund der Archäologie« ?
Antworten finden Sie in der Arche Nebra und auf dem Mittelberg !


In dem nächsten Wochen (Monaten) möchte ich Euch die Dauerausstellung und den Fundort vorstellen,wenn Ihr Lust habt mich zu begleiten !
Die Bilder reichen vom Spatenstich bis in die heutige Zeit.


Der Spatenstich erfolgte am 3.Oktober 2005 !
Die Eröffnung war am 20.6.2007 !


Wie das Rettungsboot von Noha birgt die Arche Wissen aus längst vergangen Zeiten.
Am Rande des Ortes Wangen auf der "Steinsklöbe" schwebt Sie über dem Unstruttal,
Der 60m lange,15 Meter hohe und 4000 Tonnen schwerer Bau vom Schweitzer Architekturbüro Holzer-Kobler ist in drei Ebenen unterteilt.
Der mit rauen schwarzen Putz verkleideter Sockel schiebt sich aus dem natürlichen Hang in Richtung des Unstrutales.
Das durchsichtige Erdgeschoss gibt nach allen Seiten den Blick in die Landschaft frei.
Das austragende Obergeschoss mit den mattgolden elokxierten Aluminiumplatten
ist fast mittig leicht nach unten eingeknickt und etwas verbreitert.
Das gewaltige Gewicht ist auf drei Stützen verteilt.
Der goldene "Schiffskörper" greift ein ein Stützelement der Himmelsscheibe auf,
die "Sonnenbarke".
Das ganze Gebäude ist wie ein Fernrohr nach Norden auf den Aussichtsturm auf dem Mittelberg,der Fundstelle der Himmelsscheibe ausgerichtet.
Der Turm verbindet Himmel und Erde genau wie die Bronzescheibe von Nebra auch.




In der Arche Nebra erwartet Euch folgendes:

Eine Dauerpräsentation

In der Dauerpräsentation entdeckt Ihr die faszinierende Geschichte von der Entstehung, Nutzung und Wiederauffindung der Himmelsscheibe.


Ein Planetarium

Im Planetarium erlebt Ihr eine 22-minütige Reise in den Sternenhimmel der Bronzezeit. Die Show erklärt die astronomische Deutung der Himmelsscheibe.


Der Fundort der Himmelsscheibe

Wandert auf den Mittelberg (ca. 3,2 km) und schaut dort vom astronomischen Aussichtsturm auf den Fundort der Himmelsscheibe. Für den Weg werden Audioguides angeboten.


Die Sonderschau

Während der Sommermonate zeigen wir Euch weitere wechselnde Präsentationen zu Astronomie und Archäologie.


http://www.himmelsscheibe-erleben.de/


Zahlen und Fakten zur Arche Nebra !

Maße

Gebäudehöhe: 13–19 m
Breite: 12–15 m
Länge: 60 m
Gesamtfläche: 1800 m²
Präsentation: ca. 450 m² (300 m² Dauer-, 150 m² Sonderpräsentation)
Planetarium: 80 m² (42 Sitzplätze)

Verbaut wurden

2000 m³ Beton
10.000 m² Wand- und Deckenschalung
500 t Bewehrungsstahl
1500 m² Fertigteildecken
50 t Stahl für die Verbundkonstruktion
Baukörper ruht auf nur drei Stahlträgern, jede Säule trägt 800 t Gewicht
Schwebeeffekt der »Himmelsbarke« durch fast vollständige Verglasung des Erdgeschosses, jede Glasscheibe wiegt 500 kg

Kosten

Bau: knapp 3,5 Mio. €
Präsentation: 1 Mio. €
Turm: 850.000 €

Der Bau wurde gefördert durch Mittel der EU, des Bundes und des Landes. Der Betrieb des Besucherzentrums muss überwiegend aus eigenen Einnahmen finanziert werden.
2
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
4 1
3 1
1
1 3
1
1
1
1
1
1
1 1
3 1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
35.526
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 04.09.2015 | 07:14  
57.276
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 04.09.2015 | 07:26  
904
Wilhelm Heise aus Ilsede | 04.09.2015 | 07:53  
2.526
Annette F. aus Bad Laasphe | 04.09.2015 | 09:34  
3.745
Roland Horn aus Dessau | 04.09.2015 | 10:04  
2.526
Annette F. aus Bad Laasphe | 04.09.2015 | 10:35  
4.527
Lothar Wobst aus Wolfen | 04.09.2015 | 11:06  
9.585
Nicole Käse aus Wunstorf | 04.09.2015 | 21:58  
2.526
Annette F. aus Bad Laasphe | 04.09.2015 | 22:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.