Wallerstein knackt den nächsten Tausender im Donau-Ries!

Bürgermeister und Schirmherr Joseph Mayer (hier mit dem Helferteam) ist stolz auf die hilfsbereiten Bürger der Marktgemeinde Wallerstein und Umgebung

Eine DKMS-Typisierungsaktion wie aus dem Bilderbuch.

235 weitere hilfsbereite Mitbürger aus Wallerstein und Umgebung kamen am Sonntag in die Grund- und Mittelschule Wallerstein, um sich bei der DKMS Deutschen Knochen-markspenderdatei gGmbH aufnehmen zu lassen. Weitere 50 Bürger aus Wallerstein mit seinen Ortsteilen hatten sich schon im Laufe des Jahres auf dem Postweg oder bei den Schulaktionen als potentielle Lebensretter registrieren lassen.

Über 16.000 DKMS-Typisierte im Donau-Ries

Damit stehen aus dem Landkreis Donau-Ries nun über 16.000 hilfsbereite Menschen bei der DKMS in den Suchläufen für die dringend wartenden Patienten zur Verfügung. Joseph Mayer, örtlicher Bürgermeister und Schirmherr des Aufrufes, ist sichtlich stolz auf seine Marktgemeinde. Er bedankt sich mit Brigitte Lehenberger (ehrenamtl. Initiatorin für die DKMS) bei allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Aufrufes beigetragen haben.

Auch die Finanzierung des Aufrufes lief gut an. Stolze 4.787, 50 Euro lagen am Abend im Spendenglas. Eine volle Aula bescherten dem Organisationsteam am Nachmittag die Kindergruppen der Dance-Friends aus dem Dorfverein Ehringen. Sie bereicherten den Nachmittag mit flotten Tänzen. Der Dorf- und der Kleingartenverein hatten zusammen mit dem Kindergarten den Kaffee- und Kuchenverkauf organisiert. Der Erlös von 589 Euro kommt ebenfalls er Aktion zugute.

Das Schicksal von Swen Opitz hat wieder einmal gezeigt, wie schnell jemand aus dem eigenen Umfeld auf einen möglichst hochprozentig passenden Stammzellspender angewiesen sein kann. Die Wallersteiner und Gäste wünschen ihm alles Gute für die anstehende Transplantation.

Wichtig!

18 % der Patienten warten bisher vergeblich auf ihren passenden Stammzellspender. Wir können das Schicksal dieser Patienten zumindest dadurch erleichtern, indem wir mithelfen, dass sich möglichst viele Menschen als potentielle Lebensretter bei den verschiedenen Knochenmarkspenderdateien aufnehmen lassen.
Auch Sie möchten sich noch auf dem Postweg bei der DKMS Deutschen Knochen-markspenderdatei gGmbH aufnehmen lassen oder selbst einen Aufruf in Ihrem Verein, Ihrem Ort oder Ihrem Betrieb starten? Dann warten Sie nicht, vielleicht wartet ein Patient genau auf Sie! Den Button zum Anfordern des Wangenabstrich-Sets und Informationen finden sie unter www.dkms.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.