Magischer Steinwald

Pobiti Kamani übersetzt: “In den Boden gerammte Steine” ...ist eine weit gestreute Gruppe von Steinformationen in Bulgarien.
Die Nord-Süd-Ausdehnung des Areals beträgt 8 km, die Ost-West-Ausdehnung 3 km.

Die Steinformationen befinden sich einen Kilometer östlich von Dewnja, 18 km westlich von Warna und erstrecken sich über eine Fläche von 7 km².

Gelegentlich wird wegen der Ähnlichkeit zu Stein gewordenen Bäumen auch die Bezeichnung Steinerner Wald verwendet.

Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts, bis zur genauen Beschreibung durch einen russischen Offizier, wurden diese säulenförmigen Steinformationen für die Überreste einer griechischen Stadt gehalten.

Immerhin liegen 10 km weiter westlich die Überreste von Marcianopolis, der größten ehemaligen römischen Stadt im heutigen Bulgarien.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
265
Mel. M. aus Waldshut-Tiengen | 17.07.2016 | 22:38  
2.385
Romi Romberg aus Berlin | 17.07.2016 | 23:34  
2.385
Romi Romberg aus Berlin | 17.07.2016 | 23:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.