Die Polizei ermittelt noch!

Ja sie ermittelt noch und dennoch wissen manche schon wieder alles, insbesondere wenn es in den Kram passt. Reden wir jetzt wirklich über sexuelle Gewalt, Straftaten oder doch eher über Rassismus?

Zitat MdB Ulla Jelpke (NRW): "Nach bisherigem Kenntnisstand soll es sich bei den Tätern um aufgrund früherer Straftaten polizeibekannte Personen gehandelt haben, es gibt bislang keine Hinweise auf eine Beteiligung von Flüchtlingen. Dass die Täter nach Zeugenaussagen nordafrikanischen oder arabischen Aussehens waren, befeuert jetzt die rassistische Hetze gegen Flüchtlinge. Allerdings gibt es keinerlei Hinweise, wonach Flüchtlinge an den Straftaten beteiligt waren. Versuche, die Kölner Vorkommnisse zur Stimmungsmache gegen Flüchtlinge oder Muslime zu nutzen oder ethnische Gruppierungen pauschal unter Generalverdacht zu stellen, müssen mit aller Entschiedenheit zurückgewiesen werden.
Die Ursachen des offenkundigen Polizeiversagens in der Silvesternacht müssen aufgeklärt werden. Es ist ja nicht das erste Mal, dass sich die Polizei in Köln so überfordert zeigt. Erinnert sei an die Demonstration rechtsgerichteter Hooligans im Oktober 2014, die weitgehend ungestört Teile der Innenstadt verwüsteten, während die Polizei hilflos zusah.
Egal, ob sich Migranten durch Neonazis und rassistische Mobs bedroht fühlen oder Frauen durch Männergewalt: Angsträume in unseren Städten und Gemeinden darf es nicht geben."

Pressemitteilung DIE LINKE im Bundestag:
06.01.2016 – ULLA JELPKE

Unzulässige Vermischung von Kölner Übergriffen und Asyldebatte

"Auch nach fast einer Woche wissen wir noch nicht, wie es in Köln in der Silvesternacht zu zahlreichen sexuellen Übergriffen und Raubdelikten gegen Frauen kommen konnte. Anstatt hilflos-peinlicher Ratschläge zum Verhalten von Frauen in Menschenmengen und rassistisch motivierter Schuldzuweisungen sind jetzt Besonnenheit und Aufklärung geboten – auch im Hinblick auf die Rolle der Polizei", erklärt Ulla Jelpke. Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:
"Insbesondere die Vermischung der Kölner Vorfälle mit der Flüchtlingsdebatte ist völlig unzulässig. Wenn Bundesinnenminister de Maizière nun zwar erklärt, es dürfe keinen Generalverdacht gegen Flüchtlinge geben, um im nächsten Satz über mögliche nordafrikanische Täter und die Abschiebung straffälliger Asylbewerber zu schwadronieren, stellt er genau damit doch Flüchtlinge an den Pranger. Dagegen hat die Polizei bislang keine gesicherten Erkenntnisse über Zahl und Identität der Täter und deren Aufenthaltsstatus."

Eine Stadt nach der anderen gibt sich die Klinke in die Hand, heute war im hessischen Rundfunk sogar Frankfurt dabei bzgl. sexueller Belästigung am Silvester Abend..........wohlgemerkt heute erst, am 6.Januar!! Heißt nicht das es keine Vorfälle gab, die wenigsten erstatten Anzeige aus Jux und Dollerei aber wer was konkret getan hat, ist auch hier bisher nicht bekannt!

Aber wie es scheint wissen manche einfach alles, haben das Wissen und die Deutungshoheit gepachtet!

Nur wie erklärt sich dies?

Zitat/Text wurde am 11.02.2015 verfasst:
"Ein weiterer zu kritisierender Punkt im Karneval ist Sexismus. Drei von fünf Frauen erleben in Deutschland sexuelle Belästigung.* Im Karneval sowie bei vergleichbaren Großveranstaltung ist die Zahl sexueller Übergriffe besonders groß. Das Kostüm, der Alkohol, die vermeintlich fröhliche Stimmung, all das enthemmt Täter. So wird mal schnell ein Knutscher aufgedrückt, an den Hintern gelangt oder der Rock hochgezogen. Leider richten sich viele Vorwürfe an die Betroffenen. Das Problem ist jedoch nicht der kurze Rock, die Frau, die allein heim gelaufen ist oder viel getrunken hat. Das Problem sind die Täter, die sich über das Nein oder die fehlende Zustimmung der Frau hinwegsetzen, die Täter, die Frauen mit KO-Tropfen betäuben, abfüllen oder auf sie einreden um sexuelle Handlungen an ihnen durchzuführen".

https://linksunten

Ergo sind derartige Situationen, Vorfälle nicht neu und auch von einer pauschalen Ausländerdresche hier und in anderen Beiträgen keine Spur. Wer mir jetzt Bagatellisierung vorwirft, der hat letztendlich nichts verstanden, lässt es zu das NPD und AfD sich die Hände reiben. Hat sich eine dieser Parteien seit ihrem Bestehen irgendwann um das Thema häusliche Gewalt geschert, oder sich auch nur ansatzweise für das nicht erst seit gestern schwelende Thema sexuelle Übergriffe, oft genug durch Deutsche begangen, interessiert?

Die Presse trägt zum Großteil die Verantwortung! Sie agiert volksverhetzend in einer spekulativen Art und Weise, die ich nur als schlechten Journalismus beschreiben kann. Sie springt auf und jagt die Sau durchs Dorf!

Und was diese nicht interessiert, ist nicht mehr wert als eine Randnotiz:
http://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-ermittelt
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
34 Kommentare
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 07.01.2016 | 22:27  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 07.01.2016 | 22:40  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 07.01.2016 | 22:51  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 07.01.2016 | 23:08  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 07.01.2016 | 23:37  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 07.01.2016 | 23:49  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 08.01.2016 | 00:37  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 08.01.2016 | 01:12  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 08.01.2016 | 06:53  
839
Anja Fiedler aus Pulheim | 08.01.2016 | 07:51  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 08.01.2016 | 10:27  
438
Christiane Hennrich aus Wald-Michelbach | 08.01.2016 | 14:37  
839
Anja Fiedler aus Pulheim | 08.01.2016 | 16:53  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.01.2016 | 17:58  
58.735
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 08.01.2016 | 21:47  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 08.01.2016 | 22:49  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 08.01.2016 | 22:53  
8.034
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 08.01.2016 | 23:26  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.01.2016 | 23:57  
8.034
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 09.01.2016 | 00:05  
8.034
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 09.01.2016 | 00:16  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 09.01.2016 | 00:25  
35.527
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 09.01.2016 | 00:29  
58.735
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.01.2016 | 00:36  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.01.2016 | 00:50  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.01.2016 | 00:59  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 09.01.2016 | 01:03  
58.735
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 09.01.2016 | 17:12  
8.034
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 09.01.2016 | 17:22  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.01.2016 | 22:00  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.01.2016 | 22:03  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.01.2016 | 20:38  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.01.2016 | 00:34  
54.262
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.01.2016 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.