Pfarrkirche St. Anna in Waal/Ostallgäu

Pfarrkirche St. Anna; Ende des 15. Jh. errichtet.
Waal: Pfarrkirche St. Anna | Der Ort "Waal" ist bekannt durch seine Passionsspiele, die alle 10 Jahre aufgeführt werden. Ein Pestgelübde (1626), ähnlich wie in Oberammergau, gab den Anlass.

Der Ort selbst ist sehr ländlich geprägt und wird vom Flüsschen Singold in zwei Hälften aufgeteilt. Entlang der Dorfstraße haben mich die alten Hofstellen und der prächtige Gasthof beeindruckt. (Foto 10 u.11). Wo sieht man das noch in dieser Form, ohne dass ein Super-Markt mit aufdringlicher Werbefläche, das Dorfbild verschandelt? Das Gasthaus lädt zur Einkehr ein. Einen bayrischen Schweinsbraten mit Knödel und Kraut wird es allemal zu bieten haben.
Wir aber wollten die Kirche besichtigen. Ich war völlig angetan: Der Innenraum hat mich sehr überrascht. Wo sieht man schon im ländlichen Allgäu eine Kirche in derart gotischer Pracht? Zumal der Zwiebelturm von St. Anna auf einen bayrisch-barocken Baustil verweist.

Ich lasse die Bilder für sich sprechen. Mein erster, ausführlicher Beitrag zu dieser Kirche ist unauffindbar, trotz Speichern in der Arbeitsmappe. Nun muss das hier genügen. Wer Fragen zu dieser Kirche hat, kann sie mir gerne im Kommentarteil zukommen lassen.

Fotos u. Text: Heidi Kjaer
3
2 3
1 2
3
3
1 4
3
1 3
1 3
1 3
1 2
1 2
3
1 3
5 2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
803
Wolfgang Grüneberg aus Herdorf | 13.09.2016 | 19:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.