TV Marienhagen: Fußball reloaded - Großgemeindepokal und E-Jugend-Turnier

    Vöhl: Marienhagen, Sportplatz | Wieder Fußball beim TV Marienhagen: Großgemeindepokal und „1.Mariencup“ für E-Jugend

Viele Jahre war auf dem Fußballplatz in Marienhagen nur sehr selten Fußball gespielt worden, am dritten Juliwochenende jedoch stand das Sportgelände „In der Kahne“ gleich im Zeichen von zwei Entscheidungen.

Der Turnverein 1922 Marienhagen hatte den gelungenen Tag seit einigen Wochen intensiv und mit gleich mehreren choreographischen Details vorbereitet.

Im Entscheidungsspiel um den Großgemeindepokal 2015 standen sich in einer bereits guten Begegnung kurz vor Beginn der neuen Saison die Mannschaften der Spielgemeinschaften FSG Ederbringhausen/Buchenberg sowie des Gastgebers FSG Itter-Marienhagen gegenüber. Nachdem es zur Halbzeit noch unentschieden gestanden hatte, setzte sich bei der höherklassigen Mannschaft aus dem Süden der Gemeinde der stärkere „Zug zum Tor“ durch. Der erste Titel vor Serienstart ging nach Ederbringhausen/Buchenberg, mit 0:4 entschieden sie die Begegnung für sich.
Dabei fiel der Erfolg nach Meinung mancher neutraler Zuschauer freilich um ein, zwei Tore zu hoch aus, mindestens umstritten war der Foulelfmeter für Ederbringhausen. Daniel Fleck allerdings verwandelte souverän. Die weiteren Treffer erzielten Raphael Tent sowie Mario Amert (2).

Pech hatte Ittertal/Marienhagen in der ersten Halbzeit mit einem Lattenschuss, zwei weitere gute Möglichkeiten wären auf jeden Fall ein Tor wert gewesen.
Mit diesem Gewinn des Pokals krönten die Spieler „von der Orke und aus den nahen Bergregionen “ eine erfolgreiche Woche, die mit dem Sieg gegen Blau-Gelb Korbach in der ersten Runde des Waldecker Pokals sehr gut begonnen hatte.
Die FSG Ittertal/Marienhagen wird weiter intensiv an der Verbesserung der Torausbeute arbeiten müssen… Das Spiel wurde souverän von Horst Pfannkuche (TV Lelbach) geleitet.

Sämtliche Aktiven waren vor dem Spiel unter dem Beifall vieler kleiner und großer Zuschauer auf den Platz einmarschiert, mit dabei neben dem Unparteiischen waren die Linienrichter, alle Auswechselspieler und an der Spitze TVM-Fahnenträger Peter Rohde. Eine Hand eines jeden Spielers hielt jeweils stolze Mädchen und Jungen, die diese besondere Atmosphäre aufsogen, zumal noch eine bekannte Hymne den langen Weg zur Spielfeldmitte feierlich begleitete…

Jedem Spieler, den Trainern, Schiedsrichter Pfannkuche und den Betreuern wurde von Bürgermeister Matthias Stappert und Ortsvorsteher Sebastian Klein vom TVM entworfene Medaillen umgehängt, begleitet wurden sie von Gemeindevorstandsmitglied Heinrich Klein. Höhepunkt jedoch war die Übergabe der großen Pokale an die Kapitäne, als diese auf dem Siegertreppchen standen. Melanie Peters und Johannes Kubat, beide sind stellvertretende und „gleichrangige“ Vorsitzende, gratulierten, bevor die „Champions“ entsprechend zur Queen-Musik feierten.
Über einen von der Firma Johannes Werner Müller, Sägewerk und Zimmerei, gespendeten Gutschein für Geschäfte der Gemeinde Vöhl im Wert von hundert Euro durfte sich das Siegerteam zusätzlich freuen.

Matthias Stappert lobte die neueste Initiative des TV Marienhagen, den Gemeindepokal für Senioren wiederbelebt zu haben, und sagte für die Zukunft weitere Unterstützung für diese oder andere Sportaktivitäten zu. Seit mehr als einem Jahrzehnt wurde der Gemeindepokal nicht mehr ausgespielt, es war in Marienhagen quasi ein Neustart.

Das Motto des Fußballtages in Marienhagen lautete denn auch:“ Fußball reloaded – Zeit, dass sich was dreht…!“

Diesen Aufruf hörten natürlich auch die Mädchen und Jungen der drei E-Jugend-Teams, die um den ersten „Mariencup“ des Vereins kämpften. Sie ließen in vielen Situation gekonnt und mit Übersicht den Ball laufen, mehrfach gab es von den zahlreichen Fans auf dem Platz spontanen Applaus.
Im ersten Spiel gelang der FSG Basdorf I ein 2:0-Erfolg gegen die eifrigen jungen Kicker der SG Eder aus Schreufa, Viermünden und Umgebung.
Nach einer längeren Siegerehrungs-Pause (für die Männer) durften die Kinder mit der weitesten Anreise erneut auf den Rasen. Diesmal kam die SG Eder nach anfänglicher leichter Überlegenheit doch in Rückstand und verlor gegen FSG Basdorf II mit 3:1.
Im letzten Aufeinandertreffen sicherten sich die Mitglieder der JSG Basdorf I den Pokal des Siegerteams nach dem erst spät herausgespielten 3:1-Sieg gegen JSG Basdorf II.
Begeistert zeigten sich viele der älteren Gäste auf dem Platz von den spielerischen Fähigkeiten des Nachwuchses. Für alle Kinder und Betreuer hatte der Verein ebenfalls Medaillen parat, neben den bisherigen Mitgliedern der „Ehrungskommission“ überreichten Turnwartin Juliane Klein, Tobias Stadtler sowie die zwei Vorstandsmitglieder Johannes und Melanie die Medaillen.
Ein besonderes „Bonbon“ hatte Susanne Emde in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des Schwimmbad-Fördervereins mitgebracht: Egal ob Groß oder Klein, für jeden Aktiven sowie den Betreuerstab gab`s eine Doppeleintrittskarte für das idyllische Freibad Marienhagens – und Süßigkeiten für die Einlaufkinder.
Als großen Erfolg verbuchten TV-Vorsitzender Hans-Friedrich Kubat und Melanie Peters den Fußballtag in Marienhagen. Das Interesse der Besucher und der Einsatz der Spielerinnen und Spieler habe gezeigt, dass es im Dorf und Nachbarorten viele „alte“ und jede Menge neuer Fußballfreunde gebe. Ohne Zögern hätten die Linienrichter Karl-Heinz Bock, Hermann Kubat, Jens Klöcker, Rolf Ratzkowski, Detlev Bialuschewski, Reinhard Kubat, Günter Stubbe und Matthias Kubat ihre Einsätze zugesagt. Als Schiedsrichter bei den E-Jugendlichen gefielen Erik Wohlfart und Christoph Fisseler. Der Dank des Vorstandes galt den Balljungen, den vielen Helfern auf dem Platz und rund um das Sportgeschehen an und in den Ständen…
Schon im Frühherbst wird der TV Marienhagen die Termine für 2016 festlegen. Schließlich will man – wie bereits in diesem Jahr – Veranstaltungen in jeder Sportart anbieten. Und das sind neben Fußball auch Turnen, Leichtathletik, Skisport Nordisch, Wandern und Gymnastik/Tanz.
Nächste Highlights sollen ein Leichtathletikfest im August (wieder mit Fußball!) und der Ortsstraßenlauf im Oktober sein. Dieser Wettkampf ist exakt so alt wie die „Deutsche Einheit“. Im Herbst gibt es einen Turnvergleichskampf.


Zu den Bildern:
>>> Einmarsch der Seniorenteams beim Großgemeinde-Pokal 2015
>>>Spielszenen aus dem Entscheidungsspiel Großgemeinde-Pokal 2015
>>> Elfmeter durch Daniel Fleck
>>>Pokalübergabe für die Senioren „auf dem Treppchen“
>>>Pokalübergabe für die drei Kapitäne der E-Jugend
>>>E-Jugend der SG Eder und der FSG Basdorf bei der Hymne
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.