Pokalturnier in Marienhagen - Zeit, dass sich was dreht - 19.07.2015

Wann? 19.07.2015 13:00 Uhr bis 19.07.2015 20:00 Uhr

Wo? Marienhagen, Sportplatz, Vöhl DE
Vöhl: Marienhagen, Sportplatz | TV Marienhagen: Fußballsommer

Großgemeinde-Pokal 2015 und„1.Mariencup“

Termin: 19.Juli 2015 – Sonntag


Wir laden ganz herzlich ein zum „1.Mariencup“ des TV 1922 Marienhagen und zum Entscheidungsspiel um den Vöhler Großgemeindepokal 2015. Es wird am Sonntag in diesem Spiel in Marienhagen der erste Titel der neuen Saison 2015/2016 vergeben.

Hier folgen nun einige Hinweise zu den Fußballspielen auf dem Sportplatz „In der Kahne“.

Veranstaltungsplan:
10 Uhr: Aufbau Verpflegungsstände und Sportplatz

12 Uhr: Treffen aller sonstigen Helfer

13 Uhr: Begrüßung und Eröffnung des Fußballtages beim TVM
Großgemeindepokal 2015 für Senioren:

13:30 Uhr: SG Ittertal/Marienhagen – SG Ederbringhausen/Buchenberg
(mit Einlaufkindern des Kindergartens Marienhagen und Musik)
Gespielt wird über die volle Länge von 2 x 45 Minuten, danach gibt es bei einem Unentschieden sofort ein Elfmeterschießen bis zur Entscheidung. Eine mögliche Verlängerung entfällt dadurch.
Anschließend folgen noch drei spannende Spiele von E-Jugend-Mannschaften um den Mariencup. Die Wertung erfolgt nach einem Punktsystem des DFB.
Mariencup 2015 für E-Jugend:

15:30 Uhr: Spiel 2 - E-Jugend JSG Basdorf – SG Eder II (2x20)

16:20 Uhr: Ehrung der Gemeinde-Pokalsieger 2015 (Bürgermeister Matthias Stappert, TVM, Schwimmbadverein)

16:30 Uhr: Spiel 3 - E-Jugend JSG Buchenberg/Ederbringhausen – JSG Basdorf (2x20)

17:30 Uhr: Spiel 4 - E-Jugend SG Eder II – FSG Ederbringhausen /Buchenberg I (2x20)

18:15 Uhr: Mariencup-Ehrung aller Sportlerinnen/Sportler durch TVM und den Schwimmbadverein

Die Auszeichnungen:
1.Jede Mannschaften erhält einen Pokal
2.Alle Spieler und Trainer erhalten je eine Medaille

3. Sämtliche Fußballer sowie Betreuer dürfen sich über Gutscheine des Schwimmbades Marienhagen freuen.
4.Gutschein der Firma Johannes-Werner Müller (Sägewerksbetrieb in Marienhagen) für den Gemeindepokalsieger 2015 im Wert von 100 Euro.
5.kleine Präsente für die Einlaufkinder


Besondere Funktionen:
Linienrichter:
Spiel 1: Karl-Heinz Bock, Reinhard Kubat, Heinz Iske, Wolfram Wiesemann
Spiel 2: Jens Klöcker, Hermann Kubat
Spiel 3: Rolf Ratzkowski, Detlev Bialuschewski
Spiel 4: Willi Stadtler, Adolf Sell
Schiedsrichter:
Spiel 1: Ansetzung durch Obmann Mattias Henkelmann, Volkmarsen
Spiel 2: Erik Wohlfart
Spiel 3: Mike Müllner
Spiel 4: Matthias Kubat
Leitung: Melanie Peters, Johannes Kubat, Hans-Friedrich Kubat
Passkontrolle/Formales: Willi Stadtler, Klaus Pletsch, Karl-Friedrich Rohde-Ritter
Bewirtung: Harald Brede, Karsten Lippeke, Norbert Peter, Angela Knoche und weitere Personen für…
a)Cafeteria b)Getränkestand c)warme Speisen
Einlaufkinder: Melanie Peters, Aline Helfinger, Juliane Klein, Silvia Herrendorf, Sandra Böttger
Sportplatzdienst/Duschen: Lukas Helfinger, Tobias Stadtler, Nick Helfinger, Björn Herrendorf
Bälle, Netze, Fahnen: Jürgen Heinemann, Günter Lippeke, Fritz Emde, Heinz Iske
Finanzen: Helmut Rikus, Bernadeta Czerner
Musik: Maxi Schmal, Johannes Kubat
Ballkinder: Silas Klöcker, Lukas Peintner, Gianluca Müllner, Konstantin Raabe, Jonas Böttger, Philipp Müller, Sophia Kubat u.a.
Schwimmbad-Gutscheine: Susanne Emde
Siegerehrung: Bürgermeister Matthias Stappert, Juliane Klein, Hans-Friedrich Kubat, Melanie Peters, Johannes Kubat, Ortsvorsteher Sebastian Klein
Durchführungsbeschluss: Vorstandssitzung März 2015, DGH
Genehmigung: Kreisfußballwart Peter Bauschmann, Korbach
Eintritt: frei
Der TV Marienhagen, die Senioren sowie natürlich die vielen Kinder würden sich über viele Zuschauer bei den vier bestimmt klasse Spielen am 19.Juli sehr freuen.
Wer uns bei der Durchführung noch unterstützen möchte, ist sehr gerne ab 10 Uhr bzw. 12 Uhr willkommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.