Das NationalparkZentrum Kellerwald

Vöhl: Herzhausen | Papa hatte Nachtdienst und muss schlafen! Was machen seine drei unruhigen Kinder? Sie schnappen sich Oma und Opa und fahren in das NationalparkZentrum bei Herzhausen. Die Fahrt dorthin führte über enge und kurvenreiche Landstraßen des Kellerwaldes. Unterwegs gab es viel Hinweise und Heimatkunde!
Dann wurde das Zentrum „unter die Lupe“ genommen. Zuerst fielen im Fojer die vielen Mitbringsel-Angebote ins Auge. Aber der Rundgang mit viel technischen Dokumentationsmöglichkeiten hatte zunächst Vorrang und wurde schnell interessant. Dann kam noch das „Kino“ mit u. a. einem 3-D-Film über den Nationalpark. Nicht nur der Inhalt des Filmes, sondern auch die erforderlichen Brillen und die Begleitspielchen (Wind und Wasser etc.) brachte die Zuschauer „in Stimmung“!
Pünktlich zur Mittagszeit war der Besuch beendet und Hunger musste gestillt werden. Da natürlich die Kinder das Sagen hatten, wurde nicht das Zentrum-Restaurant, sondern auf der anderen Seite der Bundesstraße, auf dem Campingplatz, die „Seehütte“ ausgewählt. Wie zu erwarten, konnten nicht alle die ausgesuchten Portionen schaffen, so dass noch ein Päckchen „geschnürt“ werden musste.
Während eines kleinen Spaziergangs wurde bald entschieden, dass die Rückfahrt direkt erfolgen soll. Müdigkeit hatte sich wohl eingeschlichen, denn bald war Luisa in ihrem Sitz eingeschlafen!
1 2
2
2
3
1
3
2
3
3
1
1
1
3 3
2 2
1 3
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.