TV Marienhagen: Wunderbare Maiwanderung entlang der Dorfgrenze

  Vöhl: Marienhagen, Sportplatz | Entlang des Grenzverlaufes zwischen Marienhagen und den östlichen sowie nördlichen Nachbardörfern Vöhl, Hof Lauterbach und Obernburg führte die Vereinswanderung des TV Marienhagen 1922 e.V. in diesem Jahr.

TV Marienhagen 1922 e.V.
Traditionelle Wanderung mit Grenzbegang am Maifeiertag

Nicht hin zu einem festgelegten Ziel auf der Hochebene des Dorfes, zum Edersee oder den nahen Eder- und Itterbergen marschierten in diesem Jahr viele Mitglieder und Freunde des TV Marienhagen am Maifeiertag, sondern die Route des ersten Teilstücks ergab sich durch den Verlauf der Ortsgrenze zum benachbarten Vöhl, zu Hof Lauterbach und Obernburg.

Ab der Bushaltestelle Ortsmitte führte die Strecke morgens durch das nach Südosten abfallende „Grüngen-Tal“ an der uralten „Franken-Kirche“ (mit der spannenden Sage) aus dem achten Jahrhundert vorbei bis zum „Steinberg“. Hier wie an mehreren weiteren Punkten gab es lehrreiche und auch lustige Informationen zu geschichtlichen, geologischen oder naturkundlichen Besonderheiten der sehr abwechslungsreichen Landschaften durch den Vorstand oder die Wanderführer.
Karsten Lippeke, Matthias Kubat und Harald Brede hatten die sehr interessante Tour festgelegt und den historischen Grenzverlauf in eigene Karten eingezeichnet. Dieser führte weiter durch das „Alte Feld“ an der heute verfüllten „Sandkuhle“ vorbei, durch das großräumige Becken im Nordosten mit dem Tiefenbrunnen in der Nähe der Vöhler Aussiedlerhöfe, streifte den örtlichen Start- und Landeplatz der Flugschule, um schließlich wieder durch den „Mosse-Berg“ und östlich neben dem „Kindeloh“ her nach Marienhagen zurückzuführen. An zwei landschaftlich besonders herrlichen Stellen hatten die Mitglieder des Festausschusses ein zünftiges Frühstück vorbereitet.
Klar, dass mit einem Grenzstein auch „Kontakt“ aufgenommen werden durfte. Mehrere Personen, auch einige Kinder und der Vorsitzende des Turnverein 1922, haben sich die Stelle nun genauestens eingeprägt, wurden sie doch auf dem moosbedeckten Stein „gestutzt“.
Auch erfuhren die Wanderer, dass zu Marienhagen eine Gemarkungsfläche von 7,17 Quadratkilometern gehört. Damit liege das Dorf flächenmäßig an achter Stelle innerhalb der Großgemeinde Vöhl bei einer zweithöchsten Einwohnerzahl.
Auf dem Sportplatz und im Vereinsraum wurden die vielen kleinen und großen Wanderer von „Eins bis Neunzig“ vom rührigen Festausschuss bereits erwartet. Jetzt waren auch noch zahlreiche Mitglieder erschienen, für die diese Wanderung zu mühsam gewesen wäre oder die morgens verhindert waren.
Hans-Friedrich Kubat dankte hier bei idealem Wetter allen Helfern, die an der Streckenführung beteiligt waren, sowie dem Festausschuss mit Harald Brede, Karsten Lippeke, Angela Knoche, Jürgen Brabsche und Norbert Peter an der Spitze, den vielen emsigen Kuchenspenderinnen sowie der „Maibowlenkönigin“ Aline Helfinger. Gerda Gernandt erinnerte an die ersten TV-Wanderungen, die ursprünglich von der eifrigen Frauenturngruppe Anfang der Siebziger ausgegangen waren.
Zu einem Erinnerungsfoto stellten sich Kinder und Erwachsene unter dem steinernen Vereinsmotto „Einigkeit macht stark“ mit den vier „f“ auf.

Im nächsten Jahr soll ein weiteres Stück der Grenze „erwandert“ werden, das dann wegen der steilen Berge etwas anstrengender sein dürfte. Die Nachbarorte sind dann erneut Obernburg, Thalitter und Herzhausen am Edersee.
Über die Ehrung von Karl-Heinz Bauch wird an anderer Stelle separat berichtet.
Der Vorstand nutzte die Gelegenheit und machte Werbung für viele weitere Aktionen des TVM, insbesondere für den Sternmarsch am 14. Mai (Christi Himmelfahrt) zur Burg Hessenstein bei Ederbringhausen.
Abmarsch soll dann um 8:30 Uhr an der Bushaltestelle sein, unterwegs wird der Festausschuss in Kirchlotheim und Schmittlotheim die Versorgung gewährleisten. Jedermann ist willkommen. Zu der Sternwanderung rufen auch der Ortsbeirat, Ortsvorsteher Sebastian Klein und andere Vereine Marienhagens auf.
Sternwanderung zur Burg Hessenstein:
Wann? 14. Mai, Christi Himmelfahrt
Start: 8:30 Uhr Bushaltestelle
Weitere Einstiegsmöglichkeiten:
a)Bäckerei Raabe, Herzhausen
b)Campingplatz Teichmann
c)Ederbrücke Kirchlotheim
d)Ederbrücke Schmittlotheim
e)Ederbrücke Ederbringhausen
Verpflegung: durch den Festausschuss des TVM

Bilder:
1.Während des Grenzbegangs mit vielen Teilnehmern des TV Marienhagen und Gästen
2.Gruppenbild aller Wanderer am DGH in Marienhagen

FOTOS: Karl-Heinz Bauch, Günter Stubbe, Hans-Friedrich Kubat
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.