Karnevalsbrauchtum im Schwarzwald in VS-Villingen in der über 1015 Jahre Alten Stadt

Narrobrunnen vor der Stadtkasse
Villingen-Schwenningen: Fasnetvereine | Bei uns ist immer ein wenig Fasnet Fasnacht (Carneval) Wenn ich zurück denke an meine Kindheit und das sind nun bereits über 65 Jahre, dann fällt mir ein, am Fasnet Mentig standen wir vor 6 Uhr auf und waren mit allem was Lärm machte unterwegs um die Leute für die Fasnet zu Wecken. Aber nun der reihe nach. Am 6. Januar wird bei uns die Narro Holzfigur auf den Brunnensockel in der Oberen Strasse gestellt. Begleitung und Zuschauer sind viele Narren der Narrozunft und den anderen Vereinen. 1950 kann ich mich an 3 Vereine erinnern. Die Narrozunft, die Katzenmusik und die Glonkigilde. Irgendwann viel mir eine Gleichung ein, die Narrozunft als CDU, damals konnten sich nur Geschätsleute und Fabrikanten ein Narro Häs ( Kleidung mit Zubehör) leisten. Die Glonki Gruppe hatte es da schon ein wenig billiger als FDP, da genügte schon ein langes Blau und Weis geteiltes langes Nachthemd und eine Zipfelmütze. Die Katzenmusik war dann die SPD in diesem Trio. Am Anfang waren es Soldaten welche aus den Kriegen zurück kamen und ein wenig Freude haben wollten. Später wurde dann aus dieser Gruppe die Katzenmusik, nur die Funktionäre des Vereins tragen noch heute, schön bemalte Uniformen die Mädchen sind die Kätzchen, dazu kamen die Katzenfrauen, da durfte natürlich der Katzenrolli nicht fehlen. Der Rest vom Verein war frei von einer Anzugsordnung und konnte nach belieben und vorrätigem an Kleidungsstücken uf die Gass (auf die Strasse ) gehen. In den letzten 65 Jahren haben sich dann einige Gruppen meistens von der Katzenmusik gelöst und eigene Vereine in der Stadt und den umliegenden Dörfern gebildet. Bis zum Fasnacht Dienstag kann man ständig an den Aktivitäten der Vereine teinehmen, sei es an Versammlungen, Fasnachtsbällen usw. aber am Fasnacht Dienstag Mittag sind alle Vereine beim Grossen Umzug dabei wenn es darum geht Fasnacht und Tradition zu zeigen und dies mit Gesang und Moritaten, bei uns spricht man vom Strählen unter der Scheme (Maske ) zu erleben. Dienstag um 24 Uhr wird die Fasnacht dann begraben und auf dem Münsterplatz das Stroh und einiges mehrr verbrannt. Aus der Asche kommen dann die Neuen Triebe, im Sommer die Sommerfeste der Fasnachtsvereine und dann am 11.11. um 11.11 Uhr wird bereits wieder an die Fasnacht erinnert.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.