Malermeister Oberle Wilhelm wäre am 16. Mai 2014 100 Jahre Alt geworden.

Wilhelm Oberle hält das Bild wieder in seinen Händen, welches er vor 66 Jahren als 23 Jähriger gemalt hat. Foto wurde kurz vor seinem 90. Geburtstag gemacht.
Villingen-Schwenningen: Heilig Geist Spital | Der Malermeister Wilhelm Oberle wäre am 16. Mai 100 Jahre Alt geworden.
Er wurde 1914 in Villingen in der Warenburgstrasse geboren. Er wohnte später in der Niederen Strasse im Haus vom Kolonialwaren Lei, arbeitete bei Malermeister Konstantin Binder in der Rosengasse. Vor dem Krieg machte er bereits die Meister Prüfung. Kam zu den Soldaten. In Ulm folgte die Militärische Ausbildung. Damals konnte er bereits sein Talent beim malen und porträtieren, nicht lange verbergen und so wurden in Ulm viele der Offiziere und Feldwebel gemalt. Nach einer Ausbildung zum Rechnungsführer in Fürth bei Nürnberg. Im 2 Weltkrieg kam er mit seiner Einheit bis nach Smolensk in Russland. Vor dem Krieg war er bereits ein guter Landschaftsmaler wie eines seiner Bilder von 1937 zeigt. Im damaligen Messingwerk in Villingen wurde bereits Kunstmalerei an den Kantinenwänden gezeigt. Wilhelm Oberle hatte Glück und kam bereits im Juli 1945 aus Amerikanischer Gefangenschaft zurück. Er konnte das Malergeschäft Schäfer in der Villinger Schützenstrasse übernehmen, bildete viele Lehrlinge aus, im Bauboom vor ca. 60 Jahren waren zeitweise 25 Maler bei der Firma Wilhelm Oberle tätig. Während seiner Arbeit als Chef der Firma er war auch Innungsobermeister, wurden von ihm, wenn es die Zeit erlaubte für Prominente Kundschaft, Portraits in Öl gemalt. Eine große Freude für den Kunstmaler Wilhelm Oberle, waren Entwürfe fertigen und dann das bemalen von den Alten Schränken. 1996 verstarb seine 1 Frau, mit ihr war er 53 Jahre verheiratet, er heiratete nochmals Frau Weisser und zog in die Hammerhalde. Seinen 90. Geburtstag feierte er noch in Villingen in der Bürgerwehrstrasse an der Hammerhalde. Das Foto zeigt Wilhelm Oberle mit 90 Jahren. Herr Oberle wechselte dann Pflegebedingt ins Heilig Geist Spital wo er sich wohlfühlte. Bei meinem letzten Besuch im Heilig Geist Spital waren seine letzten Worte welche ich, von ihm hörte. Gehen Sie jetzt nur, ich muss für meine Maler noch die Löhne fertig machen. Er verstarb am 4. März 2007 im Heilig Geist Spital in VS-Villingen.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
57.360
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 16.05.2014 | 07:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.