Villingen-Schwenningen: 18-Jähriger stirbt bei Unfall auf der Bundesstraße 523

Villingen-Schwenningen: Am Mittwochmorgen ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße 523. Ein BMW-Fahrer prallte bei einem Überholvorgang frontal mit einem Sattelzug zusammen. Der Fahrer des BMWs erlitt tödliche Verletzungen.

Am Mittwochmorgen gegen 07:40 Uhr war ein 18-jähriger BMW-Fahrer auf der Bundesstraße 523 von Dauchingen kommend in Richtung Industriegebiet Herdenen unterwegs. Zwischen den Abfahrten Dauchingen und Weilersbach überholte er auf gerader Strecke einen langsamfahrenden Pkw. Dabei stieß er mit einem ihm entgegenkommenden Sattelzug frontal zusammen.

BMW-Fahrer stirbt

Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall tödliche Verletzungen zu. Leicht verletzt blieb der polnische Sattelzugfahrer, welcher zur Vorsorge mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 50000 Euro. Mit sieben Einsatzfahrzeugen und etwa 30 Kräften war die Freiwillige Feuerwehr Villingen-Schwenningen angerückt. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Die Sperrung wird noch bis in die Mittagsstunden andauern.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.