Fünfjähriger tod im Bett gefunden, Lebengefährte wurde festgenommen

Symbolbild (Foto: ©Pixapay)
Viersen: Brunnen | Am Sonntag 23.10.2016 wurde die Rettungsleitstelle von einem 26-jährigen Mann telefonisch informiert, das der 5-jährige Sohn seiner 24-jährigen Lebensgefährtin in seinem Bettchen liegt und nicht mehr reagiert.

Die kurze Zeit später eingetroffenen Sanitäter versuchten das Kind noch zu Reanimieren und verbrachten es in ein Krankenhaus in Viersen . Dort verstarb das Kind. Eine Rechtsmedizinische Untersuchung stellte eine Gewalttat fest.

Die Mutter des Jungen und der Lebensgefährte wurden am Montag verhört.
Beide äußerten sich zu den Vorwürfen.
Mittlerweile erhärtete sich der Verdacht gegen den Mann.
Dieser wurde mittlerweile dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr kann die Staatsanwaltschaft aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht bekannt geben.

gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
58.798
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 25.10.2016 | 20:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.