SV Lohhof: Lang ersehnte 3 Punkte gegen Bad Soden

Foto: Die Mannschaft freut sich über die lang ersehnten drei Punkte eines Auswärtsspieltages
„Das sind die Spiele, für die es sich lohnt jeden Tag in die Halle zu gehen“, waren die Worte einer glücklichen Libera Marion Mirtl. 3:1 hieß es am Ende für den SV Lohhof gegen die Mannschaft aus Bad Soden. Die Heimfahrt mit 3 Punkten im Gepäck lief reibungslos.

Die beiden Auswärtsbusse des SV Lohhof starteten am Sonntagmorgen rappelvoll nach Bad Soden. Da Veronika Kettenbach – auf Grund der Verletzung Lisa Keferlohers – als einzige Zuspielerin mit an Bord war, rekrutierte Trainer Koch die ehemalige Erstliga Zuspielerin und Trainerin der zweiten Mannschaften Claudia Mürle. Außerdem standen Koch die Co-Trainer Jakob Lehner, Thomas Ranner und Langzeitverletzte Tamara Zeller zur Verfügung.

Die Startaufstellung um Kettenbach, Hölzel, Herrmann, Standhardinger, Hammerschmidt, Karnbaum und Mirtl erwischten am Sonnntag Nachmittag den perfekten Start. Eine Aufschlagserie von Hammerschmidt (8:0) und Herrmann (11:3) ebneten den Weg für den deutlichen Satzgewinn von 25:17. Bad Soden reagierte geschickt mit einer anderen Startaufstellung, was dem SV Lohhof nicht so gut zu liegen schien. Mehr Druck auf gegnerischen Seite hatte eine erhöhte Eigenfehlerquote Seitens des SV Lohhof zu Folge. Hinzu kam außerdem der K.O. Schlag von Hammerschmidt gegen Kettenbach, was den Einsatz von Claudia Mürle nach sich zog. 17:25 für den Gastgeber. Durchgang drei war dann ein nahezu perfekter des SVL. Mürle blieb im Spiel, die Aufschlagstärke wurde wieder gefunden und so der Gegner massiv unter Druck gesetzt. Der SVL zeigte keine Schwächen und somit stand ein verdienter 25:12 Satzerfolg zu buche.

Der finale Durchgang an diesem Tag war heiß umkämpft. Bad Soden spielte nach dem Motto „alles oder nichts“, was es für den Gast aus Unterschleißheim nicht gerade einfacher machte. Doch das Team um Kapitänin Hölzel kämpfte sich Schritt für Schritt und Punkt für Punkt in den Satz. Auch ei Rotationsfehler, die eine längere Pause nach sich zog, brachte den SV Lohhof nun nicht mehr von der Siegesspur ab. Zwei Aufschlagserien von Hammerschmidt und Standhardinger und wichtige Angriffspunkte von Hölzel ebneten den Weg zu den ersten drei Auswärtspunkten. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, freute sich Koch über den Auswärtssieg. „Wir haben mutig und taktisch sehr konzentriert gespielt.“ Koch ist zudem froh, dass die Mannschaft nach der bitteren Pokalniederlage mit einem Sieg nach München zurückkehrt und diese ein bisschen vergessen macht.

Jetzt freut man sich auf das bevorstehende Heimspiel gegen den VfL Nürnberg am kommenden Samstag. Besonderes Highlight: Ein Zuschauer kann zwei Eintrittskarten für das Spiel des FC Bayern München gegen Braunschweig am 30.11. gewinnen. Ein großes Dankeschön an das Autohaus Kölbl für die Bereitstellung der Karten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.