Kickerturnier "Schlag den Rat" im Jugendhaus Untermeitingen

Jugendliche und Gemeinderäte im Doppel-Duell
Untermeitingen: Jugendhaus Untermeitingen | Am Mittwoch den 20.01.2016 waren nicht nur Jugendliche im Jugendhaus Untermeitingen anzutreffen. Mehrere Gemeinderäte inklusive Bürgermeister Simon Schropp folgten der Einladung zum Kickerturnier "Schlag den Rat" von Jugendpflegerin Elisa Rehm und Streetworker Herbert Haseitl vom Kreisjugendring Augsburg-Land. So traten am Abend drei Teams aus Gemeindevertretern und fünf Teams von Jugendlichen zusammen an. Nach anfänglichen Berührungsängsten war nach den ersten Aufwärmspielen dann schon beste Stimmung unter den Teilnehmern. Gespielt wurde im Doppel. Hier konnten die Jugendlichen ihr Können an den Kickerstangen beweisen. Dabei zeigten jedoch auch die Vertreter der Gemeinde vollen Einsatz und machten es den vermeintlich geübteren Kickerspielern nicht leicht. Bei den starken Gegnern war manch Gemeindevertreter froh überhaupt ein Gegentor zu erzielen können. Jedoch auch diverse Jugendlicher kamen bei den Partien schwer zum Schwitzen. Letzendlich gewann ein Jugendlicher, Pascal Hermann aus Untermeitingen, jedes Spiel und somit auch das Turnier. Nach Turnierende wollten es Gemeinderäte und Bürgermeister aber noch einmal wissen und traten zu viert gegen den Gewinner an. Der Jugendhaus-Champ nahm die Herausforderung nur mit einer Hand spielend an und trug auch bei dieser Partie einen Sieg davon. Preise gab es natürlich auch. Für die drei besten Teams, die aus den Reihen von Jugendlichen stammten, gab es gesponsorte Eintrittskarten für die lokale Discothek. Zusätzlich wurde noch Lucky-Louser-Preis vergeben, der in der besonderen Disziplin „Blindkickern“ ausgespielt wurde. Hier musste jeweils ein Spieler des Teams mit verbunden Augen, nur auf die Anweisungen seines Teampartners hörend ein Tor erzielen. In diesem Duell gewannen die Gemeinderäte Andreas Halscheidt und Manfred Salz und konnten so das neue Kochbuch, des Jugendhaus Untermeitingen als Preis mit nach Hause nehmen. So schien es für Jugendliche, wie auch für Gemeindevertreter, ein durchaus bereichernder Abend und das vor allem auch durch die neu gewonnen Eindrücke ihres Zusammentreffens.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.