YOUNG WILD, WILD OLD Festival Teil 2

Ulm: Club Action |

Bei einem kleinen, schnuckeligen Festival sollen lauter „Alte-Herren-Bands“ auf viele „Youngster Bands“ treffen, sozusagen frei nach dem Motto: „Junge Wilde treffen auf wilde Alte“.
Auch die Stadt Ulm und die Jugendstiftung Baden-Württemberg finden die Idee für dieses Begegnungsprojekt gut und unterstützen es finanziell. Genauso wie der Club Action, der Club Schilli und KunstWerk e.V. Ulm. Das sind erfahrene Veranstalter, unter deren Fahnen das Wochenende über die Bühne gehen wird.

Chaos Alarm (indie-pop-rock)
Aber nein! Für die 4 Jungen bedeutet Chaos nicht totale Unordnung, sondern ganz einfach eine riesige Vielzahl von Möglichkeiten. Mal Brettgitarre, mal wunderschöne Pianoklänge. Aber immer mit packendem Gesang und deutschen Texten.

Vielmanz + Nature Band (modern liedermaching)
Viel Leben und Erlebtes will erzählt werden, auf Deutsch und oft mit einem Augenzwinkern und mit Musik, die sich vieler Einflüsse bedient. Meist im Songwritermodus, immer ein wenig subtil mit der Vielfältigkeit der Stile, Sounds und Genres spielend. Es geht um die Atmosphäre, das „In-den-Bann-Ziehen“, um das Schaffen einer Welt für den Moment des Hörens und Sehens, des Fallenlassen und der Entführung in die etwas andere „Vielmanz-Welt“.

Rising Spirit (hard rock)
Dem Publikum Highvoltage Riffs auf die Ohren! Das ist das Motto von Rising Spirit. Wenn die zwei jungen Gitarristen und ihr Bassmann die Bühne rocken, dann sieht man, dass hier Angus Young und Slash Pate gestanden haben, die bekanntlich auch nicht mehr die Jüngsten sind. In München kooperieren die 5 Jungs mit den alten Haudegen von GloryDaze, die ja heute auch mit dabei sind.

GloryDaze (classic hard rock)
Natürlich haben die schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sehen ihre Wurzeln bei Queensryche, Iron Maiden, Judas Priest und Accept. Hard Rock und Heavy Metal in der Tradition der 80er Jahre. Die fünf erfahrenen Musiker sind schon etliche Jahre in der Münchener Musikszene aktiv, haben reichlich Live- und Studioerfahrung und auf der Bühne so viel Spaß wie am allerersten Tag. Mit GloryDaze machen sie nun genau die Musik, die ihnen am besten liegt, ohne kommerziellen Zwang und ohne Kompromisse. Sänger und Frontmann Many Stürner, bekannt als "Dio von Moosach", ist in München eine Legende und hat es schon auf die Bühnen so berühmter Clubs geschafft wie dem "Whiskey A Go Go" in Hollywood. Immer dicht an den Fans, mit Leidenschaft und Energie!

Lonely Trip (new rock)
Die drei Jungs zwischen 15 und 17 kommen aus Unterfranken, sind von SEABLIND unter die Fittiche genommen worden und haben sich nicht weniger vorgenommen, als Rockmusik und Liveperformance wieder für viele Leute zugänglich zu machen, indem sie härtere Genres mit Popklängen mischen.

Seablind (alternative rock)
Wer, wie diese Band, dreieinhalb Wiederauferstehungen hinter sich hat, lässt damit Jesus vergleichsweise alt aussehen. Und: Wer hören will, muss fühlen: Seablind spielen Rockmusik für den Bauch, nicht nur für die Ohren. Emotional. Eingängig. Druckvoll.

Doors open: 16:00
Show: 17:00
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.