Gold Ochsen Jubiläums Kellerpils – eine bierige Hommage an Ulms Wahrzeichen

V.l. Dorothee Köhl (Kirchengemeiderat der Münstergemeinde), Michael Hilbert (Münsterbaumeister), Ulrike Freund (Geschäftsführerin Brauerei Gold Ochsen), Ernst-Wilhelm Gohl (Dekan evangelischer Kirchenbezirk Ulm), Thomas Gärtner ( Kirchengemeiderat der Münstergemeinde) und Frank U. Schlagenhauf (Gesamtvertriebs- und Marketingleiter Brauerei Gold Ochsen) Fotos © Aurel Dörner
ULM. Zum 125. Jubiläum des Ulmer Münsterturms ließ sich die Ulmer Traditionsbrauerei etwas Besonderes einfallen. Ein Jubiläums Kellerpils hat das Brauereiteam um Geschäftsführerin Ulrike Freund eingebraut. Die Bierspezialität ist auf 800 Hektoliter limitiert. Jede einzelne Flasche der insgesamt 242 424 Jubiläums-Flaschen soll zur Erhaltung des Ulmer Münsters beitragen. 2015 jährt sich die Fertigstellung des Münsterturms zum 125. Mal. Das Münster wurde von Ulmer Bürgern gebaut: Sie beschlossen, eine Kirche von Bürgern für Bürger innerhalb der Stadtmauern zu bauen und selbst zu finanzieren. Zwei Ulmer Wahrzeichen begleiteten den Bau des 161,53 Meter hohen Münsterturms von Beginn an. Zum einen der Ulmer Spatz, dessen Geschichte jedes Ulmer Kind kennt und zum anderen natürlich der goldene Ochse, das Wahrzeichen der Ulmer Brauerei Gold Ochsen, das bis heute als Zeichen für regionale Qualität auf jeder Flasche der Ulmer Traditionsbrauerei abgebildet ist.

Jubiläums Kellerpils
418 Jahre höchste Ulmer Braukunst gratulieren zum 125-jährigen Jubiläum des höchsten Kirchturms der Welt. „Zu Ehren des 125-jährigen Jubiläums der Fertigstellung des Ulmer Münsterturms haben wir es uns nicht nehmen lassen, ein ganz besonderes Pils mit ausgewähltem Tettnanger Aromahopfen und Hopfen aus dem brauereieigenen Hopfengarten einzubrauen“, berichtet Gold Ochsen Geschäftsführerin Ulrike Freund. Ein traditionsreiches Bier, das in der überlieferten Rezeptur einst schon den Erbauern des Münsters vortrefflich schmeckte und heute noch charaktervoller geworden ist.

Spende je Kasten
Mit dem Gold Ochsen Jubiläums Kellerpils soll außerdem ein weiteres sichtbares Bekenntnis für Ulm geschaffen werden. „Pro verkauftem Kasten Jubiläums Kellerpils spendet die Brauerei Gold Ochsen einen Euro für den Erhalt des Ulmer Münsters an den Münsterbauverein Ulm e. V.“, kündigt Ulrike Freund an.

Insgesamt wurden lediglich 800 Hektoliter des Jubiläums Kellerpils eingebraut. Das entspricht in etwa 1500 Flaschen (0,33l) je Kirchturmmeter. Umgerechnet sind das rund 10000 Kasten, mit denen der Goldene Ochse dem Ulmer Spatz unter die Flügel greifen möchte.



Pressekontakt: dörner GmbH & Co. KG
Aurel Alexander Dörner
a.doerner@dpr.de
T+49731–9216692
F+49731–9216693
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.