Flummis starten auf Bundesebene

Gruppenfoto der Flummis vor der Wettkampfhalle
Ein sehr aufregendes Wochenende durften die Turnerinnen des TSV Friesen Hänigsen wieder erleben. Sie fuhren vom 03.10 – 05.10.14 zu den Deutschen TGW-Meisterschaften in das bayerische Nittenau.
Schon die Hinfahrt war etwas ganz besonderes. Nachdem sie stundenlang im Stau stehen mussten, haben sie kurzerhand eine Ausweichstrecke gewählt und dabei eine Fähre genommen. Jetzt ging die Fahrt zügig weiter und die Friesen erreichten Nittenau am frühen Nachmittag.
In Nittenau hatten die Mädchen mit ihren Betreuerinnen Andrea Teuber, Nicole Winkler sowie Jürgen Männecke viel Glück mit ihrer Schulunterkunft. Sie waren direkt an den Wettkampfstätten untergebracht und somit mitten im Geschehen.
Am Samstagvormittag begann der Wettkampf. Es war ihr zweite Start bei
Deutschen Meisterschaften und die Aufregungen war bei den Mädchen und ihrer Trainerin Mara Laubsch sehr groß. Dabei lief alles sehr gut. Der Tanz wurde mit 8,80 Punkten bewertet und auch beim Staffellauf und Medizinballweitwurf wurden mehr Punkte, als bei den Wettkämpfen zuvor, erreicht. Besonders erfreulich war die Bewertung der Turnübung, mit 9,45 Punkten. Das war nicht nur ihre beste Disziplin, sondern auch eine der höchsten Bewertungen in ihrer Wettkampfklasse im Turnen. Da war die Freude sehr groß.
Leider machte die Auswertung dem Veranstalter ein großes Problem. So wurde die Show der Sieger am Abend nur ein kleines Schauturnen ohne Siegerehrung. Am Ende belegten die Flummis einen guten 24. Platz.
Schon jetzt steht fest, dass die Flummis sich auch nächstes Jahr für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren wollen. Da drücken wir die Daumen!
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.