Beim SC Uetze wird Mädchen-Fußball groß geschrieben

  Bestens betreut: Die Nachwuchs-Förderung des SC Uetze reicht von Schul-Kooperationen bis hin zu einer Patenschaft des VfL Wolfsburg.

Der SC Uetze sucht noch Verstärkung in den Sparten Mädchen- und Damen-Fußball

Mit großer Spannung fiebern die C-, D- und E-Juniorinnen des SC Uetze dem Februar entgegen. Bei den Hallenkreismeisterschaften des Kreis Hannover gilt es, in den Endrunden gute Platzierungen zu erreichen, nahtlos an die großen Erfolge des SC Uetze in den vergangenen Jahren anzuknüpfen und nebenbei weitere Werbung für den Mädchen-Fußball in der Region zu machen.

Mit den jüngsten Mädchen, der U 10-Mannschaft des SC Uetze, geht es los. Am 16. Februar wird die Endrunde um die Plätze 1 bis 5 in Bennigsen ausgetragen. Als einzige Mannschaft aus dem Kreis Hannover-Land haben es die Mädchen geschafft, diese Endrunde gegen Mannschaften aus dem Kreis Hannover-Stadt zu erreichen – der inoffizielle Titel eines Hallenkreismeisters Hannover-Land ist also bereits gewonnen! Besonders bemerkenswert sind die „Wurzeln“ der E-Juniorinnen des SC Uetze: Aus einer engen Kooperation mit den Schulen in Uetze sowie einer daraus resultierenden Schul-AG haben die meisten Mädchen ihren Weg zum Mädchen-Fußball gefunden; das große Engagement des Vereins – v. a. in Person von Trainerin Denise Soyka - zahlt sich hier sichtbar aus.

Ebenfalls bereits in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften steht die U 14-Mannschaft. In Neustadt soll am 23. Februar nach erfolgreichem Überstehen der Vorrunde und dem Gewinn des Halbfinals der Schritt aufs Treppchen folgen. Die Mannschaft rund um Nina Yilmaz (Auswahlspielerin in der Niedersachsenauswahl) geht als eingespieltes Team mit viel Können und Selbstvertrauen an den Start. Gegen die „Großen“ hat diese Mannschaft schon sehr oft erfolgreich gespielt, in der nächsten Saison soll – falls der eine oder andere Neuzugang noch hinzustößt – nach Möglichkeit sogar auf Bezirksebene gespielt werden.

Und auch die D-Juniorinnen (U 12) sind noch aussichtsreich dabei. Das Halbfinale am 15. Februar gilt es zu überstehen, die Endrunde würde dann am 23. Februar – ebenfalls in Neustadt – folgen. Die Mannschaft hat sich in der Hinrunde der diesjährigen Saison besonders gut weiterentwickelt; die Idee von Trainer und Betreuer Frank Soyka, die Mädchen nicht nur in „ihrer“ Spielklasse sondern, parallel auch in einer kompletten Jungen-Staffel antreten zu lassen, trägt hier sichtbare Früchte. Mit schnellem und robustem Spiel wurde so manche Jungenmannschaft bezwungen – sollten im Vorfeld bei Spielern, Betreuern oder Eltern der gegnerischen Mannschaft Vorurteile gegen Mädchen-Fußball bestanden haben, sind diese nach diesen Spielen sicherlich ausgeräumt.

Beim SC Uetze werden junge Spielerinnen in Summe kontinuierlich gefördert - und das nicht nur in Sachen Grundlagen und Technik, sondern v.a. auch, und das ist dem Verein besonders wichtig, in Hinblick auf Teamgeist und Mannschaftssport. Integration ist hier konkret greifbar. Neben der regelmäßigen Teilnahme am Spielbetrieb im Sommer und Winter werden zahlreiche Turniere besucht sowie Freundschaftsspiele durchgeführt. Insbesondere die Patenschaft zum VFL Wolfsburg bietet zudem die Möglichkeit, auch mal ein Spiel der Damen- oder Herrenbundesliga live zu verfolgen oder sogar als "Auflaufkind" direkt dabei zu sein. Aber das ist nicht alles: Ein mehrtägiges Vorbereitungs-Trainingslager vor jedem Saisonbeginn, ein Abschlussfest im Freibad, Ausflüge mit und ohne Fußball - das Angebot ist reichhaltig und vielfältig.

Weitere Mitspielerinnen aller Altersklassen sind jederzeit willkommen! Über die Internetseite www.sc-uetze.de sind alle Kontaktdaten und Trainingszeiten jederzeit einsehbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.