3 Punkte im Heimspiel untermauern Uetzes hohe Ansprüche

Uetze: 08er Sportplatz | Die Vorgabe war klar: Nur ein Sieg konnte die Gemüter nach der schwachen Vorstellung letzte Woche in Katensen beruhigen.
Da kam der Gegner aus Lehrte gerade Recht. Die Zweite des SV 06 war in den bisherigen Spielen gegen höherrangige Mannschaften immer eher Punktelieferant und so brachte es der SV Uetze 08 II heute am Ende zu einem mehr als verdienten 3:1-Heimsieg.
Die Zuschauer konnten jedoch erst Mitte der ersten Halbzeit Gefallen an der bis dahin schwachen Partie finden.

Eine Koproduktion von Philipp Amann und Markus Wysocki auf der rechten Seite mit anschließender Flanke auf den ersten Pfosten konnte Stürmer Erik Krämer mit einem starken Volley unter die Latte veredeln (21.).
Dieses Tor beflügelte die Uetzer nun. Die Aktionen wurden klarer, die Fehlpässe wurden weniger und immer mehr Pässe in die Schnittstellen führten zu Chancen, die allerdings entweder überhastet (Bastian von Grünhagen, 34.) vergeben wurden oder bei welchen einfach das Glück fehlte (Dennis Aehlig, 37.).

Daher ging es dann auch mit 1:0 in die Halbzeitpause, in der Coach Daniel Bender anscheinend noch einmal genau die Worte fand, die die Mannschaft brauchte.

Denn die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Paukenschlag.
Markus Wysocki, schon als Vorlagengeber am 1:0 beteiligt, führte den Ball im Mittelfeld und schickte mit einem starken Pass in die Lücke der Abwehr den heute wieder als Spielmacher aufgebotenen Christoph Bähre auf die Reise.
Der konnte dann mit all seiner Erfahrung den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck schießen (47.)

Jetzt war Uetze endgültig die dominierende Mannschaft. Lehrte war jetzt nur noch Sparringspartner und konnte den Angriffen der Gastgeber nichts mehr entgegen setzen.

Bender: "Selten so einen guten Spieler gesehen, wie Markus Wysocki"


Was dann kam war die Kür und der Lohn für die harte Arbeit in den harten Wochen.
Nach einem kurzen Abstoß wurde Lehrtes Abwehr so unter Druck gesetzt, dass Markus Wysocki an den Ball kam, 10 Meter vor dem Tor nochmal querlegte und Erik Krämer den Ball ins Tor donnern konnte (68.).

Daniel Bender fand dann auch die richtigen Worte für den Auftritt des Routiniers Wysocki: "Ich habe selten so einen guten Spieler auf diesem Niveau gesehen, wie Markus Wysocki." Zustimmung folgte von allen Seiten!

Nach dem 3:0 schaltete Uetze dann einen Gang zurück, was jedoch bei den Lehrtern nicht die zweite Kraft freisetzen konnte.
Damian Saber und Erik Krämer hatten Chancen, um das Ergebnis noch deutlicher gestalten zu können, scheiterten jedoch am starken Torwart der Gäste.

Der Anschlusstreffer zum 3:1 in der 88. Minute war dann das Produkt mehrerer Fehler in der Abwehrkette. Er konnte jedoch nichts mehr an den 3 Punkten für den SV Uetze 08 ändern.

Uetze mit starken 70 Minuten, einem überragenden Lenker und Denker Markus Wysocki und mit der Kaltschnäuzigkeit Erik Krämers steht nach diesem Sieg nun vorläufig mit 15 Punkten aus acht Spielen auf dem 3. Tabellenplatz und kann nächste Woche Sonntag mit einem Sieg beim Tabellenvierten aus Wettmar endgültig den Anspruch als Aufstiegsaspiranten untermauern.

Aufstellung: Ruben Denker - Markus Wysocki - Rocco Stoll, Dennis Wittneben - Dennis Aehlig, Bastian von Grünhagen - Philipp Amann, Christoph Bähre, Roberto Cerro (Gordon Schecker, 63.) - Damian Saber (Kim Grundstedt, 74.), Erik Krämer (Adrian Otte, 82.)

Bank: Clark Garriock, Mustafa Gökce, David Schultz

Tore: 1:0 Erik Krämer (21.), 2:0 Christoph Bähre (47.), 3:0 Erik Krämer (68.), 3:1 Nummer 13 (88.)

Mann des Tages: 3 Vorlagen, überall auf dem Platz zu finden und an jedem Angriff maßgeblich beteiligt. Markus Wysocki verdiente sich heute das Prädikat Weltklasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.