Uetzer Tafel und freie Meinungsäußerung? Streichung unbequemer Artikel, die Kritik an der Tafel in Uetze üben und menschenunwürdiges Verhalten aufdecken.

Ich versichere, das meine Artikel wahr sind und meine persönliche Meinung und die Sichtweise der "Kunden" wiederspiegeln. Dennoch bekam ich die angefügte Nachricht. Die Artikel wurden der Tafel Uetze zu unbequem und man ließ sie löschen. Ich bin damit einverstanden wenn dafür die Bevorzugung einiger weiniger aufhört denn mein einziges Ziel ist Gerechtigkeit bei der Tafel in Uetze. Gerechtigkeit für alle.

Kopie der Nachricht:

Sehr geehrte Frau Birkenbiel,

laut unserer Vorgabe und unserem myheimat-Verhaltenskodex (http://www.myheimat.de/verhaltenskodex) soll myheimat.de von Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Offenheit und einem charmanten Umgang miteinander geprägt sein. Um diesen Anspruch einzulösen, ist jeder myheimat-Nutzer gefordert, seine Veröffentlichungen (ob Beitrag oder Kommentar) auf diese Kriterien und die Wahrung des myheimat-Verhaltenskodexes und der myheimat-AGB (http://www.myheimat.de/agb) hin zu prüfen.

Im FalleIhrer Beiträge http://www.myheimat.de/uetze/politik/die-uetzer-ta... http://www.myheimat.de/uetze/politik/tafel-grundsa... http://www.myheimat.de/uetze/politik/kann-man-gere... und http://www.myheimat.de/uetze/politik/puenktlich-zu... sahen wir den von uns vorgegebenen Rahmen nicht eingehalten. Daher haben wir diese Beiträge entfernt.

myheimat kann nur dann seinen vollen Wert entfalten, wenn alle sich an die gemeinsamen Regeln halten und insbesondere bei Diskussionen von allen Seiten die Absicht besteht, diese Regeln einzuhalten, damit es nicht zu Reaktionen kommt, die sich außerhalb des Rahmens bewegen. Bitte bewegen Sie sich mit Ihren Veröffentlichungen stets im vorgegebenen Rahmen.

myheimat ist kein moderiertes Forum. Es erfolgt keine Prüfung aller Beiträge, Kommentare und Bilder. Soweit wir Hinweise oder andere Indikationen bekommen, dass Inhalte von Nutzern gegen Gesetze, unsere AGB oder den Verhaltenskodex verstoßen, behalten wir uns vor, Beiträge, auch und insb. zum Schutz des einstellenden Nutzers, zu deaktivieren. An dieser Stelle verweisen wir nochmals ausdrücklich darauf, dass der Nutzer (Sie) für die eingestellten Inhalte verantwortlich ist (sind). (siehe u.a. AGB §7)


Bei ihren eingestellten Inhalten könnten zudem insb. die folgenden auch in den AGB §4 genannten Bestimmungen verletzt sein:

“Dem Nutzer ist untersagt, Inhalte auf den myheimat-Webseiten einzustellen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen. Untersagt ist insbesondere das Einstellen von

(a) Inhalten, die in Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, sonstige Eigentumsrechte) eingreifen, sofern der Nutzer nicht über eine formelle Lizenz oder Erlaubnis des rechtmäßigen Eigentümers verfügt, welche das Posten des betreffenden Materials und die Einräumung einer Lizenz an myheimat gemäß unten stehender Ziffer 6.1 gestattet.

(...)

(e) Inhalten, die unsachlich oder unwahr sind”

Soweit die myheimat-Bestimmungen verletzt wurden, besteht kein Anspruch, dass hieraus erfolgte Konsequenzen eine Vergleichbarkeit zu anderen Einzelfällen haben. Ab Überschreitung der Bestimmungen und insbesondere nach erfolgten Verwarnungen beschäftigen wir uns nur begrenzt mit der Bewertung des Einzelfalls, da wir unsere Ressourcen im Sinne der Mehrheit der Nutzer mehr auf leichtere Bedienbarkeit, Verbesserung von Funktionen etc. verwenden, anstatt uns mit einer aufwendigen Einzelfall-Aufarbeitung von Überschreitungen zu beschäftigen, die nicht der Mehrheit der Nutzer dient.

Je nach Einzelfall sperren wir die Diskussion, löschen die entsprechenden Beiträge, Bilder, Kommentare oder den Nutzeraccount. Wir behalten uns vor, bei grober oder wiederholter Missachtung des vorgegebenen Rahmens Accounts von Nutzern, insbesondere nach bereits erfolgter Verwarnung, auch ohne Vorwarnung zu löschen und Nutzer von der weiteren Nutzung von myheimat.de auszuschließen.

Sollten Ihnen selbst Verstöße gegen den Verhaltenskodex auffallen, wenden Sie sich bitte direkt an team@myheimat.de. Wir sind hier auf die Mithilfe aller verantwortlichen Nutzer angewiesen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Steichele
myheimat-Team

gogol medien GmbH & Co. KG
Bismarckstraße 19 1/2
D-86159 Augsburg
Fon: +49 (0)8 21/907 844-13
Fax: +49 (0)8 21/907 844-99
E-Mail: team@myheimat.de
Internet: http://blog.myheimat.de/
Mein Profil: http://www.myheimat.de/gruppen/myheimat-team-203.h...
gogol medien GmbH & Co. KG - Registergericht Augsburg HRA 14428
Komplementär: gogol medien Verwaltungs-GmbH Sitz in Augsburg
Registergericht Augsburg HRB 18325, Geschäftsführer: Dr. Martin Huber

www.myheimat.de: Deutschlands größtes Bürgerreporter-Portal für Lokales
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
2.779
Peter Doms aus Uetze | 23.04.2014 | 16:20  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.04.2014 | 17:23  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.04.2014 | 17:25  
1.622
Alexander Steichele aus Augsburg | 24.04.2014 | 15:51  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2014 | 16:01  
6.111
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 24.04.2014 | 16:36  
1.622
Alexander Steichele aus Augsburg | 24.04.2014 | 16:49  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2014 | 16:50  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2014 | 16:56  
1.622
Alexander Steichele aus Augsburg | 24.04.2014 | 17:18  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.04.2014 | 17:44  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.04.2014 | 00:05  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.04.2014 | 01:10  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.04.2014 | 21:37  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.04.2014 | 22:07  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.04.2014 | 23:18  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.04.2014 | 03:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.