SPD-Ortsverein wählt Vorstand und ehrt langjährige Mitglieder

(Foto) Ehrungen mit v. l. n. r. Manfred Brüggemann, Heinrich Hennigs, Manfred Scheller, Elke Finger, SPD-Generalsekretär Detlef Tanke, Inge Hennigs und Rudolf Schubert
Die Versammlung fand in angenehmer Atmosphäre und gut besuchtem Haus in Hänigsen im Restaurant La Selina statt. Gut 40 Mitglieder hatten den Weg nach Hänigsen gefunden, so dass der 1. Vorsitzende Rudolf Schubert gegen 11:15 Uhr die Versammlung eröffnen konnte.
Nach einer kurzen Begrüßungsrede führte Rudolf Schubert die Arbeit des Vorstandes der letzten 2 Jahre auf. Hierzu zählten vor allem die Wahlkämpfe der letzten beiden Jahre sowie das Feiern des 150-jährigen Bestehens der SPD in der Uetzer Schulagora. Hier galt sein besonderer Dank der AsF für die hervorragende Organisation und der Familie Emmelius aus Obershagen für ihren Einsatz bei der Zusammenstellung der Ausstellung „150 Jahre SPD“.
Mit Blick auf die Zukunft, erläuterte der Vorsitzende, dass der Ortsverein sich verstärkt um das Thema Öffentlichkeitsarbeit kümmern muss. Kritisch wurde auch die schwache Wahlbeteiligung bei den letzten Wahlen beurteilt. Zum Abschluss wies er noch mal auf das sehr gute Ergebnis von Werner Backeberg bei der letzten Bürgermeisterwahl hin.
Nach diesem Bericht wurde dem Gastredner Detlef Tanke, seines Zeichens Generalsekretär der SPD in Niedersachsen, das Wort erteilt.
Detlef Tanke bedankte sich für die Einladung und berichtete über die Arbeit der Landesregierung. Als wichtigste Themen nannte er die Abschaffung der Studiengebühren ab dem kommenden Wintersemester 2014/2015, die Einführung der dritten Betreuungskraft für Krippenkinder, den Ausbau der Ganztagsschulangebote sowie die Einhaltung der „Schuldenbremse“, dem Neuverschuldungsverbot ab 2020.
Im Anschluss wurden für langjährige Parteimitgliedschaften Manfred Brüggemann aus Dollbergen (für 46 Jahre), Elke Finger aus Uetze (25 Jahre), Inge Hennigs aus Eltze (25 Jahre) und Heinrich Hennigs aus Eltze (25 Jahre) geehrt.
Eine besondere Ehre kam Manfred Scheller aus Hänigsen zuteil. Er wurde für seine 50 jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Manfred Scheller zählt in Hänigsen zu den Personen die sehr gut vernetzt sind. Er steht jedem Mitglied mit Rat und Tat zur Seite. Getreu dem Motto seines politischen Vorbildes Willy Brandt „mehr Demokratie wagen“, setzt sich Manfred Scheller auch über parteipolitische Grenzen für Hänigsen ein. Seit 40 Jahren steht Manfred Scheller der DGB Ortsgruppe Burgdorf-Uetze vor und hat dieses Jahr auch zum 40. Mal die 1. Mai-Feier ausgerichtet. Manfred Scheller ist eine Person die aus der SPD nicht weg zu denken ist. Durch seinen Einsatz zieht er andere Mitglieder immer wieder mit.

Im Anschluss an die Ehrungen fanden Vorstandsneuwahlen statt. Rudolf Schubert aus Eltze, der wieder als 1.Vorsitzender kandidierte, wurde wiedergewählt. Ebenso im Amt bestätigt wurden Tove Knebusch aus Dollbergen und Ernstfried Langer aus Uetze als 2.Vorsitzende. Als Kassierer im Amt wurde Klaus Finger aus Uetze bestätigt. Ihm steht als stellvertretende Kassiererin Martina Chella aus Eltze zur Seite.
Neu in den Vorstand wurden Michael Miethe aus Hänigsen als Schriftführer sowie Thordies Hanisch aus Eltze als stellvertretende Schriftführerin gewählt.

Als Beisitzer wurden gewählt: Rüdiger Daunke aus Hänigsen, Rainer Hennig aus Dollbergen, Margitta Ludewig aus Schwüblingsen, Dr. Ortrud Sander aus Eltze, Manfred Scheller aus Hänigsen, Dr. Claudius Schiller aus Uetze, Marleen Tuttlies aus Katensen und Karin Unnasch-Scheller aus Hänigsen.
Mit den Wahlen zum Vorstand endete die Mitgliederversammlung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.