Erfolgreiche 1.Mai Veranstaltung des DGB Ortsverbandes Burgdorf/Uetze

Uetze: Freibad Hänigsen | Vor ca.200 anwesenden Gästen eröffnete der Vorsitzende Michael Miethe gegen 11:00 Uhr die diesjährige Maiveranstaltung des Ortsverbandes.
Nach kurzer Begrüßung sprachen Werner Backeberg und Alfred Baxmann die Grußworte der Gemeinde Uetze und der Stadt Burgdorf aus. Beide Bürgermeister lobten das neue Konzept und meinten:“ Wenn die Bürger nicht zum DGB kommen, dann kommt der DGB halt zum Bürger“.
Nach den Bürgermeistern, sprach Lars Niggemeyer vom DGB. In seiner Rede sprach er viele Themen an. Unter anderem den Mindestlohn, die Renten, die Ungleichverteilung von Geld und die Situation mit der AfD.
„Man solle sich bitte ganz genau anschauen wen man wählt, wenn man AfD wählt. Eine Partei, die die Arbeitslosenversicherung privatisieren möchte, die Rentenversicherung abbauen will, eine Flatrate bei Steuern möchte und einen Arbeitsdienst einführen will, sei für einen Gewerkschaftler nicht wählbar“, so Lars Niggemeyer.
Im Anschluss an die Reden hatten die Gäste die Möglichkeit mit den anwesenden Gewerkschaftlern zu diskutieren.
Zum ersten Mal führte der Ortsverband seine Mai Veranstaltung im Freibad Hänigsen durch, die vorab das gemeinsame Frühstück mit Saisoneröffnung hatten
Für die musikalische Untermalung sorgte der Fanfarenchor Plockhorst, der für gute Stimmung sorgte.
Die Stände der anwesenden Vereine und Verbände ( Bürgerschützenverein Hänigsen, Landungsbrücke E.V., Kunstspirale Hänigsen und die Kyffhäuser Kameradschaft sowie der IG BCE), waren gut besucht und es entwickelten sich interessante Gespräche.
Alle teilnehmenden Gäste waren sich einig darin, dass dieses Konzept ein Zukunft fähiges Konzept sei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.