Schwüblingsen führt „Doppel-Monarchie“ ein

v. l. n. r.: Adjutant Christian Wagenführ, der 1. Vorsitzende Erhard Roffka, Bürgerkönig Eike Dralle mit Frau Kerstin, Fahnenträger Mathias Lindscheid, Jungschützenkönigin Anna-Liza Schulz mit Dennis Borchers, Kinderkönigin Franziska Deike mit Sören Fricke, dahinter der 2. Vorsitzende Karl-Heinz Künnemann, Anna-Sophie Wolf, vorne der Scheibenkieker Sven Meier
Der Ortsbürgermeister Eike Dralle wurde beim diesjährigen Schützenfest in Schwüblingsen zum Bürgerkönig 2014 gekrönt. Den hohen Temperaturen war es wohl geschuldet, dass einige Dorfbewohner während des Anbringens der Königsscheibe dem Pool im Garten nicht widerstehen konnten.

Neue Wege beschritt der Schützenverein beim Jungschützenkönig. Da sich bis zum Beginn des Schützenfestes kein Kandidat gefunden hatte, wurde die Altersgrenze kurzerhand auf 16 Jahre gesenkt und der Wettbewerb an der Schießbude ausgetragen. Gegen die „verjüngte“ Konkurrenz setzte sich Anna-Liza Schulz durch und wurde Jungschützenkönigin 2014.

Die Geschwister Deicke sind gemeinsam für ihren schießsportlichen Ehrgeiz belohnt worden. Laura sicherte sich den Titel der Zwergenkönigin, ihre Schwester Franziska den der Kinderkönigin. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Jugendabteilung wurde Walter Wieckenberg als erster Kinderkönig während der Festrede an der Christuskirche mit einem Gläschen Wein bedacht. Im Jubiläumsjahr konnten die Kinder erstmalig ihre schmucken neuen Schützenwesten präsentieren.

Gute Stimmung bei den Umzügen verbreiteten der Fanfarencorps „Wikinger Burgdorf“, die Kornhäuser Musikanten und der Spielmannszug der BSG Lehrte. Familie Deicke sorgte mit dem am Wegesrand aufgestellten Rasensprenger für eine erfrischende Umleitung.

Mit viel Sorgfalt hatte Irmtraud Roffka ihren Vorgarten gestaltet. Die Schaufensterpuppe - im letzten Jahr anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Damenabteilung noch mit Schützenweste bekleidet - setzte den Weltmeistertitel gekonnt in Szene. Für ihr Bemühen wurde sie mit der Schmückscheibe belohnt.

Der Dorfgemeinschaftspokal ging an den Ortsrat. Ulrich Dralle erhielt den Rolf Neumann Gedächtnis-Pokal und Claas Fricke den Spaßpokal. Teilerkönig wurde Christoph Bethmann. Den Dorfpokal errang die Gruppe “Realgemeinde Forst“. Die rote Laterne konnten die „Kornhäuser Ladies“ in Empfang nehmen. Die Festscheiben gingen an Anna-Sophie Wolf (Schüler, Jugend), Hartmut Hasberg (Junioren), Kerstin Fritz (Juniorinnen, Damen), Kerstin Langner (Damen Altersklasse), Erhard Roffka (Schützen Seniorenklasse), Gudrun Kowalski (Damen Seniorenklasse).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.