Klein aber fein Jahreshauptversammlung beim SV Altmerdingsen

Krankheits-, urlaubs- aber sicher auch wetterbedingt, konnte die 1.Vorsitzende Sandra Warmbold in diesem Jahr eine etwas geringere Anzahl an Mitgliedern und Gästen zur Jahreshauptversammlung im Schützenheim Altmerdingsen begrüßen.
Die Anwesenden erlebten dafür aber eine sehr harmonische, fast schon familiär verlaufende Versammlung. Der Vorstand konnte sich auch bei unausweichlich anstehenden Veränderungen bei den Veranstaltungen auf die Zustimmung, die Ratschläge und auf die Hilfsangebote seiner Mitglieder verlassen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl in den kleinen Orten ist hier von Vorteil, denn auch der Ortsrat,die Feuerwehr und das Orga-Team unterstützen den Schützenverein in vielen Belangen. Gleichzeitig steht auch der Schützenverein jederzeit für Hilfsangebote zur Verfügung.
Für kleinere Vereine wird es immer schwieriger sich gegen größere, besser beworbene und gesponserte Veranstaltungen in der näheren Umgebung zu behaupten. Auch die steigenden Anforderungen im Berufs- und täglichen Leben machen die ehrenamtliche Arbeit nicht einfacher, gab die erste Vorsitzende in ihrem Jahresbericht zu bedenken. Weiterhin konnte die Vorsitzende mitteilen, das die Satzungsänderung im letzten Jahr eine gute Idee war und schon erste Erfolge gebracht hat. Die Mitgliederzahlen sind durch die Gründung einer Line-Dance und einer Stepaerobicgruppe wieder nach oben gegangen, so das der Verein jetzt auf 221 Mitglieder blicken kann. Dem Jahresbericht der 1.Vorsitzenden schlossen sich die Berichte aus der Damen-und Jugendabteilung an. Ergänzt wurden die Berichte vom Schießsportleiter und vom Festausschußvorsitzenden. Schießsportliche Erfolge hatte der Verein auch zu bieten, zum einen nahmen 13 Lichtpunktkinder mit ihren Betreuern bei der Landesmeisterschaft in Hannover teil. Zum anderen gab es nach langen 13 Jahren endlich wieder einen Kreiskönigstitel in Altmerdingsen zu feiern. Frederic Prause holte diesen Titel nach Altmerdingsen und ließ es sich auch nicht nehmen, dieses Ereignis gebührend mit einem tollen Fest zu feiern.Ehrungen standen auch auf der Tagesordnung.
Für 10jährige Vereinszugehörigkeit wurden Albert Schecker und Lucas Schaprian ausgezeichnet. Auf 25.jährige Vereinszugehörigkeit kann Waldemar Krummel zurückblicken.Desweiteren erhielten Barbara und Bernd Ehlert, Marilyn Schaprian und Gundi Degotschin für besondere Verdienste rund um den Schützenverein persönliche Präsente. Helga Buchholz schoss bei einem Freundschaftsschießen einen besonderen Teiler und erhielt dafür eine Überraschung von der Damenleiterin überreicht, und zwar bekam sie den gerahmten Schuss verbunden mit einer Fotokollage der Damenabteilung und Unterschriften aller teilnehmenden Schützen.
Die anstehenden Vorstandswahlen wurden erstmals vom Ortsbürgermeister Reinhard Degotschin geleitet und gingen in Rekordzeit über die Bühne. Einstimmig von der Versammlung wiedergewählt wurden die 1. Vorsitzende Sandra Warmbold, der 1. Schießsportleiter Jens Warmbold, die 2. Schriftführerin Gundi Degotschin und der 2. Jugendleiter Hans-Werner Berger . Zum Kassenprüfer wurde einstimmig Tim Degotschin gewählt. Einstimmigkeit herrschte auch der Wahl von zwei Delegierten für die KSV-Tagung in Burgdorf. Dort vertreten Tim Degotschin und Peter Menzel den Schützenverein.
Ansonsten wurden alle Tagesordnungspunkte zügig abgearbeitet, so das sich dem offiziellen Teil der Versammlung bald ein gemütlicher Teil anschließen konnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.