„TTIP-Dokumente bestätigen unsere schlimmsten Befürchtungen“

Europaabgeordneter Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zu den veröffentlichten TTIP-Dokumenten


Anlässlich der aktuell von Greenpeace veröffentlichten TTIP-Dokumente sagt Prof. Dr. Klaus Buchner, Mitglied im Europäischen Parlament für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP): „Die Dokumente zeigen eindeutig, dass die USA das europäische Vorsorgeprinzip mit TTIP zerstören wollen. Es ist jetzt offensichtlich, dass sie die europäische Autoindustrie als Geisel nehmen, um genmanipulierte und hormonbelastete Lebensmittel nach Europa zu schleusen. Und die Dokumente zeigen eindeutig, dass die US-Seite das Recht zur Regulierung in Umwelt- und Lebensmittelstandards mit aller Gewalt einschränken will. Das bestätigt unsere schlimmsten Befürchtungen!“

Es sei, so Europaparlamentarier Buchner, beschämend, dass deutsche und europäische Politiker - wohl wissend, dass all das seit Monaten vor sich geht -, öffentlich immer noch dieses Abkommen befürworten. „Heute haben wir zum ersten Mal tatsächliche Transparenz bezüglich TTIP erhalten. TTIP zu stoppen ist eine Angelegenheit, die jeden europäischen Bürger betrifft. Wer den Warnungen der Zivilgesellschaft und der ÖDP bisher nicht geglaubt hat, hat nun keine Ausreden mehr“, so Buchner abschließend.

ÖDP Niedersachsen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.