Energiewende

Mittel- und langfristig gibt es keine Alternative zu einer umfassenden
Wende hin zu Erneuerbaren Energien – sowohl für Deutschland, Europa und weltweit.

Eine umfassende Energiewende hat Strom, Wärme und Verkehr im Blick. Sie setzt nicht allein auf Erzeugung aus erneuerbaren Quellen, sondern auch auf effiziente Nutzung und auf Verzicht auf unnötigen Verbrauch.

Die ÖDP hält eine europäische Energieversorgung zu 100 % aus erneuerbaren Quellen für möglich und notwendig.

Konkret fordert die ÖDP u.a.:
Beendigung des Euratom-Vertrages und unverzüglichen EU-weiten Atomausstieg.
Volle Haftpflicht der Betreiber von Atomkraftwerken für alle Risiken und für die sichere Zwischen- und Endlagerung der radioaktiven Abfälle in der gesamten EU.
EU-weite Regelung einer Mindestbesteuerung aller Primärenergieträger.
Schaffung eines Erneuerbare-Energien-Vertrages und Förderung Erneuerbarer Energien.
Forcierte Entwicklung umweltverträglicher, effizienter Speichertechnologien.
Verbot von Fracking und vergleichbar umweltschädlichen Fördermaßnahmen.
Verbot der künstlichen Speicherung von CO2 im Boden.

ÖDP Niedersachsen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.