Tierfilmer will hoch hinaus – Jens Klingebiel ganz weit oben

Blick auf Schloss Waldeck am Edersee von Tierfilmer und Naturfilmer Jens Klingebiel
Nicht immer wenn der grüne Geländewagen mit der Aufschrift www.tierfilmer.info durch die Landschaft ruckelt ist der darin sitzende Tierfilmer Jens Klingebiel auf der Suche nach wilden Tieren.

Seit kurzem will er ganz weit nach oben.

Die neuste Drohnentechnik macht es möglich. Die unscheinbare weiße Drohne mit der erstklassigen Kamera ermöglicht dem Filmer ganz neue Perspektiven. Mit GPS und Bildübertragung gelingen Aufnahmen, die so bisher nicht möglich waren. Und so trifft man Klingebiel inzwischen hier und dort im schönen Waldecker Land um das neue Fluggerät auf Herz und Nieren zu testen.

In erste Linie geht es bei der Nutzung der Drohne um die Produktion beeindruckender Landschaftsaufnahmen. Tiere möchte der Tierfilmer damit nicht filmen und wenn, dann nur aus einer Höhe und Distanz die die Tiere nicht stört.

Auf der Wunschliste des Filmers stehen momentan eher imposante Berglandschaften, Herbstwälder, Flüsse und Seen und nächstes Jahr selbstverständlich wieder die traumhaften schwedische und norwegische Landschaften. Doch bis dahin muss noch viel trainiert werden. Für einen ungeübten Flieger ist es nicht einfach, alles gleichzeitig im Auge behalten zu müssen.

Tierfilmer Jens Klingebiel produziert hochwertiges Natur- und Wildlife Filmmaterial – sogenannte Stock Footage, welche in TV-Dokumentationen, Werbung und Kinofilmen weltweit genutzt wird.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.