Krombacher macht sich für den Artenschutz stark und Tierfilmer Jens Klingebiel ist dabei!

Tierfilmer und Naturfilmer Jens Klingebiel
Mit einer brandneuen Kampange für den Artenschutz startet Krombacher in den April. Anlass hierfür ist, dass inzwischen jede dritte Tierart in Deutschland gefährdet ist. Fischotter, Schreiadler, Igel, Schwarzstörche, Bienen und viele andere benötigen dringend unseren Schutz. Krombacher nimmt dies zum Anlass und unterstützt durch seine Öffentlichkeitsarbeit und durch direkte Unterstützung von Naturschutzprojekten den intensiven Schutz dieser wertvollen Tierarten.

Die einmalig schönen Bilder, die nun in TV-Spots und auch im Internet zu sehen sein werden, stammen unter anderem auch von dem Twistetaler Tierfilmer Jens Klingebiel. Er lieferte Krombacher sehr gern hochwertiges Bildmaterial von Fischottern, Schreiadlern, Robben und tanzenden Kranichen um diese Kampange zu einem vollen Erfolg zu machen.



Tierfilmer Jens Klingebiel hat vor kurzem erst seine Dreharbeiten für eine ZDF Dokumentation abgeschlossen, die vorraussichtlich im Juni 2016 laufen wird. Momentan arbeitet er an einem Filmprojekt für die Nordvorpommersche Waldlandschaft. Sowohl in dem ZDF Beitrag als auch in dem Film für die Nordvorpommersche Waldlandschaft geht es um bedrohte Arten. In Vorpommern dreht Klingebiel aktuell weitere beeindruckenden Aufnahmen von Schreiadlern, Seeadlern und Kranichen.

Mehr über den Tierfilmer aus Nieder-Waroldern findet man unter www.tierfilmer.info
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.